Ausgewählte Region wird geladen ...
Gesetz in Kraft: Österreicherinnen und Österreich müssen sich nun gegen Covid-19 impfen lassen
laumat.at/Matthias Lauber

3 Fotos

Gesetz in Kraft: Österreicherinnen und Österreich müssen sich nun gegen Covid-19 impfen lassen

Online seit 05.02.2022 um 11:47 Uhr, aktualisiert um 12:54 Uhr

Österreich.

Seit Samstag (05.02.2022) ist das teils umstrittene Impfpflichtgesetz nun in Kraft. Österreicherinnen und Österreich müssen sich nun gegen Covid-19 impfen lassen.

Das Bundesgesetz über die Pflicht zur Impfung gegen Covid-19 (Covid-19-Impfpflichtgesetz - COVID-19-IG) ist nach der Kundmachung im Bundesgesetzblatt nun in Kraft getreten und gilt daher ab heute Samstag (05.02.2022). Mit dem Inkrafttreten sind nun alle volljährigen Personen mit Wohnsitz in Österreich verpflichtet, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Ausnahmen gibt es für Schwangere, sowie für Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können und zeitlich beschränkt auf für Genesene.
Das Gesetz hat im Vorfeld des Beschlusses zu teils sehr kontroversen Diskussionen geführt. Die Regelung sei "eine der strengsten in Europa", wie mehrere ausländische Medien am Samstag hervorheben.
Das Covid-19-Impfpflichtgesetz wurde am 20. Jänner 2022 vom Nationalrat, am Mittwoch dieser Woche dann noch vom Bundesrat mit deutlicher Mehrheit angenommen. Zuletzt musste noch Bundespräsident Alexander Van der Bellen das Gesetz unterzeichnen.
Ab Mitte März soll das Einhalten dann auch stichprobenartig kontrolliert werden, es drohen Strafen zwischen 600 und 3.600 Euro.


Gesetz in Kraft: Österreicherinnen und Österreich müssen sich nun gegen Covid-19 impfen lassen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber



Links




Downloads







von Matthias Lauber
am 05.02.2022 um 11:44 Uhr erstellt,
am 05.02.2022 um 11:47 Uhr veröffentlicht,
am 05.02.2022 um 12:54 zuletzt aktualisiert.


28.01.2023 | Wels

Alkolenker verstand Polizisten nicht mehr


27.01.2023 | Neukirchen an der Enknach

Mutter und Söhne bei Unfall verletzt


27.01.2023 | Eferding

Arbeitsunfall mit Motorsäge


27.01.2023 | Münzbach

Schwerer Forstunfall


27.01.2023 | Scharnstein

Firmeneinbrüche geklärt




27.01.2023 | Riedau

Brand zweier abgestellter Fahrzeuge


27.01.2023 | Thalheim bei Wels

Vollbeladener LKW steckte im Erdreich fest


27.01.2023 | Pöndorf

Drei Feuerwehren bei Suchaktion im Einsatz


27.01.2023 | Scharnstein

Doppelte Unterstützung für den Rettungsdienst


23.01.2023 | Ottnang am Hausruck

Auto gegen Mauer gekracht




... in den vergangenen 7 Tagen

1
.
24.01.2023

Großbrand bei Unternehmen in Hörsching sorgt für Einsatz von zwölf Feuerwehren


2
.
26.01.2023

Wasserleiche aus Donau bei Steyregg geborgen


3
.
24.01.2023

Vier teils Schwerverletzte bei schwerem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW in Gschwandt




3
Jahren
|
29.01.2020

Große Aufregung um Posting wegen angeblich versuchter Kindesentführung vor Schule in Wels-Vogelweide


1
Jahr
|
29.01.2022

Sturmtief "Nadia" sorgt für zahlreiche Einsätze in Oberösterreich


5
Jahren
|
29.01.2018

Sturz in den Mühlbach endet in Vöcklabruck für Frau tödlich