Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Polizeifahrzeug angezündet: Drei Tatverdächtige durch Polizei ausgeforscht

Polizeifahrzeug angezündet: Drei Tatverdächtige durch Polizei ausgeforscht

Online seit 19.11.2021 um 16:42 Uhr

Linz.

Bei umfangreichen Ermittlungen gelang es der Polizei, drei Beschuldigte auszuforschen. Bei diesen handelt es sich um zwei 16-jährige und einen 20-jährigen Linzer. Alle drei zeigten sich bei ihren Einvernahmen vollinhaltlich geständig, am Abend des 14. November 2021 im Linzer Stadtteil Ebelsberg ein abgestelltes Polizeiauto mit Benzin übergossen und anschließend angezündet zu haben. Zusätzlich beteuerten sie, den Plan gehabt zu haben, die Polizisten in einen Hinterhalt zu locken und dort körperlich zu attackieren. Es sei sogar der Plan entstanden eine Polizistin oder einen Polizisten mit Benzin zu übergießen und anzuzünden. Als Motiv für ihre Tat und ihr Vorhaben gaben die Jugendlichen an, etwas gegen die Polizei zu haben, weil diese die Einhaltung der aktuell geltenden Covid-Bestimmungen kontrolliert. Weitere Ermittlungen der Polizei zu den genauen Hintergründen sind noch erforderlich. Die drei Jugendlichen sind Teil einer Gruppe, die in den letzten Wochen immer wieder Polizeieinsätze im Linzer Süden provoziert hatte. Diese Gruppe rühmt sich für ihr Verhalten auch mit dem Posten von Videos ihrer Taten in den sozialen Netzwerken. Auch in diesem Fall wurden entsprechende Videos gepostet, berichtet die Polizei.



Links







von Matthias Lauber
am 19.11.2021 um 16:42 Uhr erstellt,
am 19.11.2021 um 16:42 Uhr veröffentlicht.


30.09.2022 | Sattledt

Schwere Verletzung bei Holzarbeiten


30.09.2022 | Hartkirchen

Brand in einem Zählerkasten


30.09.2022 | Braunau am Inn

Mesner in Kirche brutal geschlagen


30.09.2022 | St. Georgen im Attergau

Asylwerber verletzte Polizisten


30.09.2022 | Hochburg-Ach

Sachbeschädigungen und Suchtmitteldelikte geklärt