Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Bundesheer evakuierte schwer an Covid-19 erkrankten Soldaten aus dem Kosovo

Bundesheer evakuierte schwer an Covid-19 erkrankten Soldaten aus dem Kosovo

Online seit 22.02.2022 um 10:03 Uhr

Kosovo/Hörsching/Linz.

Das Bundesheer hat am Samstag einen schwer an Covid-19 erkrankten Soldaten aus dem Kosovo evakuiert und nach Hörsching (Bezirk Linz-Land) geflogen. Er wurde in ein Linzer Krankenhaus gebracht.

"Um 18:00 Uhr hob am Samstag, den 19. Februar 2022, eine C-130 "Hercules" des Bundesheeres in Linz-Hörsching mit Ziel Flughafen Pristina im Kosovo ab. Mit an Bord war ein intensivmedizinisches Notfallteam. Der Grund: Ein schwer an Covid-19 erkrankter Soldat musste dringend zur weiteren Behandlung nach Österreich ausgeflogen werden. Der Einbau eines speziellen Containers in die "Hercules" ermöglicht einen Transport, um den Patienten auch in der Luft intensivmedizinisch betreuen zu können. Die "Hercules" ist knapp vor Mitternacht wieder in Linz-Hörsching gelandet. Der Patient wurde der Rettung übergeben und befindet sich zur weiteren Behandlung in einem Linzer Spital", berichtet das Bundesheer.



Links







von Matthias Lauber
am 22.02.2022 um 10:03 Uhr erstellt,
am 22.02.2022 um 10:03 Uhr veröffentlicht.


30.09.2022 | Sattledt

Schwere Verletzung bei Holzarbeiten


30.09.2022 | Hartkirchen

Brand in einem Zählerkasten


30.09.2022 | Braunau am Inn

Mesner in Kirche brutal geschlagen


30.09.2022 | St. Georgen im Attergau

Asylwerber verletzte Polizisten


30.09.2022 | Hochburg-Ach

Sachbeschädigungen und Suchtmitteldelikte geklärt