Ausgewählte Region wird geladen ...
"Spazieren gehen mit den besten 200 Freunden, die man gar nicht kennt" laut Polizei hinterfragenswert
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger

Diskussion um Coronademos

"Spazieren gehen mit den besten 200 Freunden, die man gar nicht kennt" laut Polizei hinterfragenswert

Online seit 06.01.2021 um 21:23 Uhr

  • Am Dreikönigstag gingen in Braunau am Inn neuerlich rund 200 bis 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer "spazieren".
  • 26 Personen wurden anzeigt, eine Person kurzzeitig festgenommen.
  • Diskussion auch um ärztliche Atteste.



Oberösterreich.

Auch am Dreikönigstag ist es wieder zu Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen gekommen. Zeitgleich ist mittlerweile eine kontroverse politische Diskussion entbrannt.

Am Donnerstag will das Innenministerium nun eine "Richtlinie für Sicherheitsbehörden bei Versammlungen von Corona-Leugnern" erarbeiten, heißt es am Mittwoch. Nachdem mehrere Demonstrationen oder Spaziergänge, wie diese Kundgebungen auch genannt werden, für heftige Diskussionen gesorgt hatten. Teilweise wurden die Corona-Vorsichtsmaßnahmen wie der Mund-Nasen-Schutz nicht verwendet und keine Abstände eingehalten.
"Hinterfragenswert", hält diese Situation auch der oberösterreichische Landespolizeidirektor Andreas Pilsl, das "Spazieren gehen mit den besten 200 Freunden, die man aber gar nicht kennt", wie er auf einem Twitter-Posting postete.
In Braunau am Inn ist es am Mittwoch neuerlich zu einem "spontanen Spaziergang" mit etwa 200 bis 300 Personen gekommen, die Schutzmaßnahmen wurden diesmal aber zumindest bei einem größeren Teil der Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingehalten. 26 Personen wurden angezeigt, eine Person kurzzeitig festgenommen, wie Landespolizeidirektor Andreas Pilsl am Nachmittag via Twitter mitteilte.
Die Einsatzkräfte kritisierten in den vergangenen Tagen unter anderem die Tatsache, dass viele Personen Atteste vorzeigen würden, dass sie keinen Mund-Nasen-Schutz tragen könnten, überprüfen kann die Polizei das kaum. Auch die Zuständigkeit, was die Polizei, was die Gesundheitsbehörde zu überprüfen habe, soll noch genauer abgeklärt werden.


"Spazieren gehen mit den besten 200 Freunden, die man gar nicht kennt" laut Polizei hinterfragenswert

Foto: Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger


"Spazieren gehen mit den besten 200 Freunden, die man gar nicht kennt" laut Polizei hinterfragenswert

Foto: Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger


"Spazieren gehen mit den besten 200 Freunden, die man gar nicht kennt" laut Polizei hinterfragenswert

Foto: Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger


"Spazieren gehen mit den besten 200 Freunden, die man gar nicht kennt" laut Polizei hinterfragenswert

Foto: Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger


"Spazieren gehen mit den besten 200 Freunden, die man gar nicht kennt" laut Polizei hinterfragenswert

Foto: Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger


Social-Media


Bilderstrecke

Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger



Links




Ort







von Matthias Lauber
am 06.01.2021 um 21:08 Uhr erstellt,
am 06.01.2021 um 21:23 Uhr veröffentlicht,
am 06.01.2021 um 21:23 zuletzt aktualisiert.


31.01.2023 | Stadl-Paura/Lambach

Raubversuch konnte rasch geklärt werden


31.01.2023 | St. Martin im Mühlkreis

Auseinandersetzungen in Disco geklärt


31.01.2023 | Vöcklabruck

Geld gegen Kindesmissbrauch über Webcam - Vöcklabrucker ausgeforscht und festgenommen


31.01.2023 | Linz-Land

Gesuchter Gewalttäter festgenommen


31.01.2023 | Traunkirchen

PKW krachte in Hausanbau




31.01.2023 | Roitham am Traunfall

Aufräumarbeiten nach Unfall auf Westautobahn


30.01.2023 | Schlüßlberg

CO-Austritt in einem Wohngebäude


29.01.2023 | Ungenach

Sucheinsatz nach abgängigem Hund


29.01.2023 | Kirchdorf an der Krems

Hund in Drehkreuz eingeklemmt


27.01.2023 | Riedau

Brand zweier abgestellter Fahrzeuge




... in den vergangenen 7 Tagen

1
.
26.01.2023

Wasserleiche aus Donau bei Steyregg geborgen


2
.
28.01.2023

Schwere Pfählungsverletzung bei Baumschnitt in einem Garten in St. Marienkirchen an der Polsenz


3
.
27.01.2023

17-Jähriger bei Streit in Wels-Innenstadt mit Messer attackiert und verletzt




3
Jahren
|
31.01.2020

Entwarnung nach Coronavirus-Verdacht in Wels und neuerlicher Verdacht im Bezirk Freistadt


6
Jahren
|
31.01.2017

Lenkerin bei Glatteisunfall in Hörsching mit Auto in Mühlbach geschleudert


6
Jahren
|
31.01.2017

Kleintransporter drohte in Kremsmünster auf Haus zu stürzen