Reaktionen mehrheitlich "wütend": Neuerlicher Covid-19-Lockdown ab 26. Dezember 2020
laumat.at/Matthias Lauber

3 Fotos

Lockdown bis 18. Jänner 2021, dann "freitesten" möglich

Reaktionen mehrheitlich "wütend": Neuerlicher Covid-19-Lockdown ab 26. Dezember 2020

Online seit 18.12.2020 um 19:28 Uhr

  • "Harter Lockdown von 26. Dezember 2020 bis 17. Jänner 2021
  • Ab 18. Jänner 2021 Lockerungen für "freigetestete" Personen
  • Aufhebung der Ausgangsbeschränkungen zu Silvester sind wieder Geschichte - Es gelten also auch zum Jahreswechsel die Ausgangsbeschränkungen



Österreich.

Österreich startet mit dem dritten "harten" Lockdown ins Jahr 2021, das hat die Bundesregierung Freitagabend in einer Pressekonferenz bekanntgegeben. Die Lockerungen über Weihnachten bleiben aufrecht.

Ab dem 26. Dezember 2020 gelten wieder ganztägige Ausgangsbeschränkungen, mit den bekannten Ausnahmegründen, wie Arbeit, Einkauf von Lebensmitteln, Sport und der Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen. Der Handel, die Gastronomie, Kultureinrichtungen und körpernahe Dienstleistungen bleiben bis 17. Jänner 2021 geschlossen, die Schulen verbleiben nach den Weihnachtsferien bis zum 17. Jänner 2021 im Distance-Learning.
Ab dem 15. Jänner 2020 soll es die Möglichkeit geben, sich "freizutesten", bis zum 24. Jänner 2021 gilt der Lockdown für alle, die bei den neuerlichen Massentests nicht teilnehmen werden.
Das Verständnis für die Maßnahmen in der Bevölkerung scheint - zumindest den Reaktionen in Sozialen Medien - deutlich zu sinken. Die Reaktionen waren bei nahezu allen Livestreams der Regierungspressekonferenz "wütend".



Reaktionen mehrheitlich "wütend": Neuerlicher Covid-19-Lockdown ab 26. Dezember 2020

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber



Links




Downloads







von Matthias Lauber
am 18.12.2020 um 19:24 Uhr erstellt,
am 18.12.2020 um 19:28 Uhr veröffentlicht,
am 18.12.2020 um 19:28 zuletzt aktualisiert.



26.02.2024 | Enns

Zwei Ladendiebe festgenommen


26.02.2024 | Thalheim bei Wels

Kollision zweier PKW auf Kreuzung der Pyhrnpass Straße


26.02.2024 | Thalheim bei Wels

Vermeintlich tote Katze durch Feuerwehr aus Stoßstange gerettet


26.02.2024 | Hallstatt

Skitourengeher am Dachstein verletzt


26.02.2024 | Diersbach

PKW fuhr gegen Scheune




22.02.2024 | Utzenaich

Kleintransporter kracht in abbiegenden LKW


22.02.2024 | Schwanenstadt

Brandmeldealarm: Rauchentwicklung durch defekte Abluftklappe


21.02.2024 | St. Agatha

Verkehrsunfall fordert eine verletzte Person


12.02.2024 | Attnang-Puchheim

Höhenrettereinsatz in steilem Gelände


07.02.2024 | Linz

Balkonbrand forderte vier Verletzte




... in den vergangenen 7 Tagen

1
.
25.02.2024

Tödliche CO-Vergiftung: Unfall mit Notstromaggregat in Pennewang fordert ein Todesopfer


2
.
21.02.2024

Tödlicher Verkehrsunfall im Tunnel Kienberg auf der Pyhrnautobahn in Micheldorf in Oberösterreich


3
.
24.02.2024

Auto in Flammen: Ersthelfer retten Lenkerin auf Gmundener Straße bei Stadl-Paura aus Unfallwrack




4
Jahren
|
26.02.2020

Schwerstverletzte und Leichtverletzter bei schwerem Verkehrsunfall in Wallern an der Trattnach


5
Jahren
|
26.02.2019

Tödlicher Verkehrsunfall in Aurach am Hongar


4
Jahren
|
26.02.2020

Traurige Gewissheit: Leiche von Abgängigem im Traunsee bei Altmünster entdeckt