Andrang auf Skigebiete neuerlich groß - Einsatzkräfte dosieren Zustrom in Wintersportorte
laumat.at/Matthias Lauber

14 Fotos

Situation am Wochenende sorgte für internationale Negativschlagzeilen

Andrang auf Skigebiete neuerlich groß - Einsatzkräfte dosieren Zustrom in Wintersportorte

Online seit 29.12.2020 um 13:30 Uhr

Hinterstoder/Klaus an der Pyhrnbahn/Grünau im Almtal/Spital am Pyhrn.

Der Ansturm auf die Skigebiete in Oberösterreich am vergangenen Sonntag sorgt weiterhin für internationale Schlagzeilen. Bereits am Dienstag musste der Zustrom neuerlich dosiert werden.

"Fassungslosigkeit nach Ansturm auf Skipisten in Österreich - Ischgl 2 ist vorprogrammiert" titelt beispielsweise der Focus Online. Auch die New York Times druckte die Bilder vom Gedränge ab. Die Kritik reißt seither nicht ab, nachdem am vergangenen Sonntag die Skigebiete regelrecht gestürmt wurden. In erster Linie die lange Warteschlange in Hinterstoder sorgte für Empörung und viel Kritik in Sozialen Medien. Das Wetter entschärfte am Montag die Situation, der Andrang hielt sich in Grenzen. Am Dienstag mussten beispielsweise die Skigebiete in Hinterstoder, auf der Wurzeralm in Spital am Pyhrn und am Kasberg in Grünau im Almtal die Zufahrten wieder schließen, weil der Andrang auf die Pisten bereits kurz nach dem Start des Liftbetriebes zu groß war.
"Die Skigebiete Hinterstoder und Wurzeralm sind ausgelastet. Bitte den Skitag auf Nachmittag oder einen anderen Tag verschieben", heißt es beispielsweise bei den Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen.
Lange Warteschlangen gab es am Dienstag ersten Informationen zufolge nicht, die Feuerwehr schickte bei den Zufahrtsstraßen die Wintersportler bereits weiter in andere Skigebiete.



Andrang auf Skigebiete neuerlich groß - Einsatzkräfte dosieren Zustrom in Wintersportorte

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Andrang auf Skigebiete neuerlich groß - Einsatzkräfte dosieren Zustrom in Wintersportorte

Wie hier in Klaus an der Pyhrnbahn (Bezirk Kirchdorf an der Krems) dosiert die Feuerwehr bereits den Zustrom zum Skigebiet in Hinterstoder.
Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber



Links




Downloads







von Matthias Lauber
am 29.12.2020 um 13:18 Uhr erstellt,
am 29.12.2020 um 13:30 Uhr veröffentlicht,
am 29.12.2020 um 13:30 zuletzt aktualisiert.



20.04.2024 | Vöcklamarkt

Frontalzusammenstoß zweier PKW


20.04.2024 | Sattledt

Schwerer Unfall auf der Innkreisautobahn


20.04.2024 | Linz

Person verletzt: Auto halbseitig in Werkstattgrube gestürzt


19.04.2024 | Wels

Schnelle Entwarnung nach gemeldetem PKW-Brand


19.04.2024 | Suben

Mangelhafte gefährliche Ladung sichergestellt




18.04.2024 | Schlüßlberg

Schaf steckte mit Kopf im Zaun fest


18.04.2024 | Altmünster

Auto krachte gegen Straßenlaterne


18.04.2024 | Altmünster

Zustellfahrzeug der Post im Straßengraben


18.04.2024 | Peuerbach

Kollision zwischen PKW und einem Kleintransporter


17.04.2024 | Hörsching

Katze aus Mauerspalt hinter Ofen gerettet




... in den vergangenen 7 Tagen

1
.
17.04.2024

Auto steckte unter LKW-Auflieger: Crash auf Eferdinger Straße bei Alkoven fordert zwei Verletzte


2
.
19.04.2024

Motorblock herausgerissen: Schwerer Crash auf Scharnsteiner Straße bei Gmunden


3
.
19.04.2024

Großeinsatz bei Brand im Werksgelände eines Unternehmens in Lenzing




4
Jahren
|
20.04.2020

Ansturm auf Drive-In in Wels-Schafwiesen sorgt für Verkehrschaos und größeren Polizeieinsatz


8
Jahren
|
20.04.2016

Tödlicher Verkehrsunfall mit Fußgänger in Wels-Vogelweide


7
Jahren
|
20.04.2017

Kleintransporter auf Bahnübergang in Wels von Triebwagen der Almtalbahn erfasst