Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Streit um Mund-Nasenschutz im Zug eskalierte

Streit um Mund-Nasenschutz im Zug eskalierte

Online seit 24.07.2020 um 12:14 Uhr

Linz.

Die Linzer Polizei fuhr am 24. Juli 2020 gegen 00:40 Uhr wegen einer angeblichen Schlägerei in einem ankommenden Zug zum Linzer Hauptbahnhof. Eine 42-jährige Wienerin ärgerte sich im Wagon über zwei junge Männer, da einer der beiden die Mund-Nasenschutz-Maske nicht beziehungsweise nicht korrekt getragen haben soll. Es kam zu einer Diskussion und die Männer filmten die Frau. Die 42-Jährige ohrfeigte laut ihren eigenen Angaben den 17-jährigen Schweizer. Dieser schlug dann auf den rechten Oberarm der Frau zurück. Die beiden wurden mehrmals gefragt, ob sie bei diesem Vorfall verletzt worden seien, was beide jedoch verneinten. Ein Bericht wurde von der Polizei zur rechtlichen Überprüfung an die Staatsanwaltschaft Linz übermittelt, so die Polizei.



Links







von Matthias Lauber
am 24.07.2020 um 12:14 Uhr erstellt,
am 24.07.2020 um 12:14 Uhr veröffentlicht.


28.01.2022 | Pasching

Kreuzungsunfall forderte eine verletzte Person


28.01.2022 | Pinsdorf

Schüler auf Schutzweg angefahren


28.01.2022 | Traun

Verkehrskontrolle ließ Suchtgifthändler auffliegen


28.01.2022 | Pram

Beifahrerin verletzt


28.01.2022 | Bad Ischl

Brand in Küche eines Traditionswirtshauses