Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Schießübungen: Nachbar feuerte Projektil ab

Schießübungen: Nachbar feuerte Projektil ab

Online seit 29.07.2019 um 23:37 Uhr

Gallneukirchen.

Nach intensiven Ermittlungen und Erhebungen im Umfeld der Tatörtlichkeit konnten im Holzschuppen auf dem Grundstück eines 47-jährigen Nachbarn mehrere Eintrittslöcher, verursacht durch Projektile des Kalibers 9mm-Para, gefunden werden. Aufgrund der erdrückenden Beweislast und des hohen Fahndungsdruckes zeigte dieser sich bei seiner Einvernahme auch geständig, Schießübungen mit einer Faustfeuerwaffe durchgeführt zu haben. Er habe dabei seine Gartenhütte als Kugelfang genutzt. Eines der abgefeuerten Projektile dürfte abgelenkt und so im Haus des Nachbargrundstückes eingeschlagen haben. Er bereue den Vorfall. Die Faustfeuerwaffe habe er in der Zwischenzeit in der Donau versenkt. Es stellte sich heraus, dass er die Faustfeuerwaffe illegal erworben hatte. Sie konnte bislang nicht gefunden werden. Er wird auf freiem Fuß angezeigt, berichtet die Polizei.

Links

Schuss verfehlte Familie [29.07.2019]





von Matthias Lauber
am 29.07.2019 um 23:37 Uhr erstellt,
am 29.07.2019 um 23:37 Uhr veröffentlicht.


Aktuelle Kurzmeldungen
Hausbesitzer bei Brand eines Wohnhauses verletzt
17.11.2019, Enzenkirchen

28-jähriger Bosnier bei Messerstecherei schwer verletzt
17.11.2019, Linz

Stürmischer Föhn sorgte für Einsätze der Feuerwehren
17.11.2019, Oberösterreich

Vandalismus nach Perchtenlauf
17.11.2019, Unterach am Attersee

Raubüberfall auf Geschäftsfrau geklärt
17.11.2019, Braunau am Inn