Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Auseinandersetzung im Straßenverkehr endete mit Festnahme

Auseinandersetzung im Straßenverkehr endete mit Festnahme

Online seit 29.05.2015 um 18:35 Uhr

Haag am Hausruck/Taiskirchen im Innkreis.

Wegen einer Verkehrsübertretung eines Autolenkers am 03. Mai 2015, der ihm angeblich den Vorrang genommen hatte, geriet ein 49-jähriger Welser auf der Fahrt von Haag am Hausruck Richtung Pram, derart in Rage, dass er den vor ihm fahrenden Autolenker, einen 56-jährigen Kraftfahrer aus Pram, zum Anhalten nötigte, indem er ihn permanent mit der Lichthupe blendete und ihm schließlich absichtlich gegen das Heck seines PKW fuhr. Nachdem der 56-Jährige schließlich gegen 20:30 Uhr im Gemeindegebiet Pram angehalten hatte, soll ihm der Welser, der zudem gar keinen Führerschein besitzt, nach einem kurzen Wortwechsel unter Zuhilfenahme eines Schlagringes mehrere Faustschläge ins Gesicht versetzt haben. Um seine Identität zu verschleiern, montierte der 49-Jährige bei seinem PKW beiden Kennzeichen ab, schlug damit dem 56-Jährigen ins Gesicht und ergriff danach die Flucht. Der 56-Jährige erlitt dabei mehrere Verletzungen im Gesicht.
Aufgrund einer guten Personenbeschreibung und umfangreicher Erhebungen durch die Beamten der Polizeiinspektion Haag am Hausruck konnte schließlich der 49-Jährige aus Wels als Tatverdächtiger ermittelt und von der Staatsanwaltschaft Wels eine Festnahmeanordnung erwirkt werden.
Der 49-Jährige konnte am 27. Mai 2015 gegen 13:00 Uhr im Raum Taiskirchen im Innkreis festgenommen werden. Bei einer Hausdurchsuchung in der Unterkunft des 49-Jähirgen entdeckten die Polizisten eine professionell eingerichtete Cannabis-Indooranlage und mehrere gefälschte Kennzeichen. Die rund 94 Cannabispflanzen in verschiedensten Wuchsstadien wurden sichergestellt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Beschuldigte in die Justizanstalt Wels eingeliefert, teilte die Polizei am Freitag mit.



von Matthias Lauber
am 29.05.2015 um 18:35 Uhr erstellt.