Zivilschutzwarnung

Zivilschutzwarnung in Schärding: Pegel des Inns soll 5 bis 10-jährliches Hochwasser erreichen

Zivilschutzwarnung in Schärding: Pegel des Inns soll 5 bis 10-jährliches Hochwasser erreichen

28.08.2023 21:00 bis 30.08.2023 00:00

Schärding.

In Schärding wurde am späten Montagabend um 20:57 Uhr aufgrund des prognostizierten Hochwassers Zivilschutzwarnung ausgelöst.

"Zur Warnung der Bevölkerung wird für die Stadt Schärding in Kürze das Sirenensignal "Zivilschutz-Warnung" ausgelöst", heißt es seitens der Feuerwehr Schärding.

"Beim Pegel Schärding / Inn wurde die Warngrenze laut Oberösterreichischem Notfallplan - Donauhochwasser mit einem Abfluss des Inns von 2.450m³ pro Sekunde erreicht und überschritten. In der Nacht wird der Wasserstand des Inns weiter steigen. Bis morgen mittags wird ein Höchstwert mit ca. 750 Zentimeter erwartet. Die Hochwasserwelle am Inn kann aus momentaner Sicht als 5 bis 10-jährliches Ereignis eingestuft werden", so der Hydrografische Dienst des Landes Oberösterreich.



Social-Media



Links







von Matthias Lauber
am 28.08.2023 um 21:40 Uhr erstellt,
am 28.08.2023 um 21:40 Uhr veröffentlicht.



20.04.2024 | Vöcklamarkt

Frontalzusammenstoß zweier PKW


20.04.2024 | Sattledt

Schwerer Unfall auf der Innkreisautobahn


20.04.2024 | Linz

Person verletzt: Auto halbseitig in Werkstattgrube gestürzt


19.04.2024 | Wels

Schnelle Entwarnung nach gemeldetem PKW-Brand


19.04.2024 | Suben

Mangelhafte gefährliche Ladung sichergestellt




18.04.2024 | Schlüßlberg

Schaf steckte mit Kopf im Zaun fest


18.04.2024 | Altmünster

Auto krachte gegen Straßenlaterne


18.04.2024 | Altmünster

Zustellfahrzeug der Post im Straßengraben


18.04.2024 | Peuerbach

Kollision zwischen PKW und einem Kleintransporter


17.04.2024 | Hörsching

Katze aus Mauerspalt hinter Ofen gerettet