Ausgewählte Region wird geladen ...

Schneewarnung

Wetterdienste warnen vor erheblichen Neuschneemengen in den südlichen Regionen Oberösterreichs

Nordstaulage mit mehreren Niederschlagsfronten

Wetterdienste warnen vor erheblichen Neuschneemengen in den südlichen Regionen Oberösterreichs

31.01.2022 12:00 bis 02.02.2022 06:00

Oberösterreich.

Die Wetterdienste prognostizieren für den Zeitraum zwischen Montagmittag (31.01.2022) und Mittwoch (02.02.2022) im Nordstau der Alpen erhebliche Schneemengen.

Im Zeitraum zwischen Montag, 31. Jänner 2022 um 12:00 und Mittwoch, 02. Februar 2022 um 06:00 ist im sogenannten Nordstau der Alpen erheblicher Schneefall vorhergesagt.
Im Zuge einer Nordstaulage überqueren mehrere Niederschlagsfronten die Alpen.
Südlich der Linie Unterach am Attersee (Bezirk Vöcklabruck) - Ebensee am Traunsee - Grünau im Almtal (Bezirk Gmunden) - Klaus an der Pyhrnbahn - Molln (Bezirk Kirchdorf an der Krems) - Reichraming - Weyer (Bezirk Steyr-Land) gilt die Schneewarnung.
"Die Schneefallgrenze liegt zwischen meist 400 und 700 Metern, darüber sind verbreitet 40 bis 80 Zentimeter Neuschnee zu erwarten, in besonders anfälligen, höheren Lagen auch um 120 Zentimeter. Die Intensitäten sind in der Nacht auf Dienstag und erneut in der Nacht auf Mittwoch besonders hoch, dazwischen sind auch schwächere Phasen dabei. Aufgrund des starken Windes sind mancherorts Schneeverwehungen ein Thema", warnt die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik.



Links







von Matthias Lauber
am 30.01.2022 um 16:19 Uhr erstellt,
am 30.01.2022 um 16:19 Uhr veröffentlicht,
am 02.02.2022 um 09:31 zuletzt aktualisiert.


04.07.2022 | Obertraun

Zwei Bergsteiger gerieten in alpine Notlage


04.07.2022 | Hofkirchen im Mühlkreis

Unfall forderte fünf Verletzte


04.07.2022 | Linz

Schülerin durch herabstürzendes Deckenteil des Landtags-Sitzungssaals verletzt


04.07.2022 | Eferding

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht


04.07.2022 | Sierning

GPS-Systeme aus Traktoren gestohlen