Lawinenwarnung

Höchste Lawinenwarnstufe in Oberösterreich

Höchste Lawinenwarnstufe in Oberösterreich

10.01.2019 09:00 bis 11.01.2019 00:00

Gmunden/Kirchdorf an der Krems/Steyr-Land/Vöcklabruck.

Seit Donnerstagvormittag (10.01.2019) gilt die höchste Lawinenwarnstufe nicht nur für die oberösterreichischen Nordalpen, sondern auch für die oberösterreichischen Voralpen.

"Die Lawinengefahr wird heute als sehr groß eingestuft. Durch wiederholt ergiebigen Schneefall gestern Mittwoch und auch noch heute Donnerstag bleibt die Lawinengefahr sehr kritisch und angespannt. Spontane große und sehr große Lockerschnee-, Staub- und Schneebrettlawinen sind aus stark verfüllten und eingewehten Bereichen zu erwarten. Durch wiederholt starken bis stürmischen Nordwestwind sind ältere störanfällige Triebschneeablagerungen vorhanden. Eine Auslösung von Schneebrettlawinen ist bereits bei geringer Zusatzbelastung auf vielen steilen Hängen aller Expositionen wahrscheinlich. Unter rund 1400 m Höhe besteht in den neuschneereichen Gebieten die Gefahr von größeren Gleitschneelawinen. Durch das Aufhören der Schneefälle am Freitag geht die Lawinengefahr leicht zurück, bleibt aber weiterhin angespannt," heißt es im Lawinenprognosebericht.



von Matthias Lauber
am 10.01.2019 um 10:25 Uhr erstellt,
am 10.01.2019 um 10:25 Uhr veröffentlicht,
am 10.01.2019 um 17:29 zuletzt aktualisiert.


Aktuelle Kurzmeldungen
Tödlicher Unfall mit Schneemobil
15.02.2019, St. Oswald bei Freistadt

Kollision zwischen LKW und Kastenwagen
15.02.2019, Linz

Kleinbrand in der Küche eines Wohnhauses
15.02.2019, Andorf

Lebensrettung nach internem Notfall am Hauptbahnhof
15.02.2019, Linz

Bankomat-Diebe scheiterten
14.02.2019, Aspach