Ausgewählte Region wird geladen ...
Weniger Verkehrstote in Oberösterreich im Jahr 2014
laumat.at/Matthias Lauber

Weniger Verkehrstote in Oberösterreich im Jahr 2014

Online seit 07.01.2015 um 11:39 Uhr

Oberösterreich.

75 Menschen kamen im vergangenen Jahr auf Oberösterreichs Straßen ums Leben. Im Vergleich zum Jahr 2013 kamen damit deutlich weniger Menschen im Straßenverkehr ums Leben.

Im Jahr 2013 wurden in Oberösterreich 99 Menschen durch einen Verkehrsunfall aus dem Leben gerissen. Nach dem traurigen Negativrekord im Jahr 2013 mit zehn Verkehrstoten ist die Zahl auch im Bezirk Wels-Land auf zwei Verkehrstote zurückgegangen. Statistisch gesehen gab es in den anderen Bezirken keine besonderen Auffälligkeiten. Einer der schwersten Verkehrsunfälle im vergangenen Jahr hatte sich auf der Westautobahn bei Eggendorf im Traunkreis (Bezirk Linz-Land) ereignet, als ein Geisterfahrer einen vollbesetzten PKW einer Familie frontal gerammt hatte - die neunjährige Tochter und der 20-jährige Sohn der Familie erlagen noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.

Links

Tödlicher Verkehrsunfall auf Großendorfer Straße in Eberstalzell [17.04.2014]

91-jähriger PKW-Lenker starb bei schwerem Verkehrsunfall in Kremsmünster [12.05.2014]

Zwei Kinder bei schwerem Geisterfahrerunfall auf der Westautobahn getötet [30.07.2014]

Tödlicher Verkehrsunfall zwischen LKW und PKW in Geboltskirchen [01.09.2014]

Tödlicher Motorradunfall auf der Kremsmünsterer Straße in Pettenbach [05.09.2014]

Schwerer Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen in Schlatt [30.10.2014]

88-Jährige nach schwerem Verkehrsunfall in Schlatt im Krankenhaus verstorben [03.11.2014]

Tödlicher Verkehrsunfall auf der Pyhrnpass Straße in Steinhaus [07.11.2014]





von Matthias Lauber
am 07.01.2015 um 11:39 Uhr erstellt.