Ausgewählte Region wird geladen ...
Vier Monate bedingte Haft: Urteil nach tödlichem Alkounfall mit Radfahrer in Molln
laumat.at/Matthias Lauber

Vier Monate bedingte Haft: Urteil nach tödlichem Alkounfall mit Radfahrer in Molln

Online seit 30.01.2020 um 14:54 Uhr

Steyr/Molln.

Jener 17-Jährige, der am Mittwoch vor dem Landesgericht in Steyr nach einem Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss vor Gericht stand, wurde am Mittwoch zu vier Monaten bedingter Haft verurteilt.

Der Angeklagte 17-Jährige ist im September des Vorjahres - nachdem er am Vortag bei einem Fest war - offenbar mit einem Restalkohol von 1,04 Promille und viel zu schnell in eine Kurve gefahren, wo er einen 44-jährigen Radfahrer rammte. Der Radfahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.
Der Prozess am Landesgericht Steyr endete für den 17-Jährigen am Mittwoch mit vier Monaten bedingter Haft sowie einer Geldstrafe.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Vier Monate bedingte Haft: Urteil nach tödlichem Alkounfall mit Radfahrer in Molln

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Vier Monate bedingte Haft: Urteil nach tödlichem Alkounfall mit Radfahrer in Molln

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Vier Monate bedingte Haft: Urteil nach tödlichem Alkounfall mit Radfahrer in Molln

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Links

Prozess gegen Autolenker nach tödlichem Alkounfall mit Radfahrer in Molln [29.01.2020]

Rennradfahrer (44) bei Kollision mit Auto eines jungen Alkolenkers in Molln tödlich verletzt [08.09.2019]





von Matthias Lauber
am 30.01.2020 um 14:52 Uhr erstellt,
am 30.01.2020 um 14:54 Uhr veröffentlicht,
am 30.01.2020 um 14:54 zuletzt aktualisiert.