Ausgewählte Region wird geladen ...
Unfall mit Böller bei Hochzeitsschießen in Stroheim fordert einen Schwerverletzten
laumat.at/Matthias Lauber

Unfall mit Böller bei Hochzeitsschießen in Stroheim fordert einen Schwerverletzten

Online seit 04.08.2018 um 12:06 Uhr, aktualisiert am 05.08.2018 um 14:47 Uhr

Stroheim.

Ein Unfall mit einem Böller bei einem Hochzeitsschießen in Stroheim (Bezirk Eferding) endete Samstagfrüh für einen der Beteiligten mit schweren Verletzungen.

Mehrere Personen veranstalteten Samstagfrüh vor einer Hochzeit das traditionelle Hochzeitsschießen. Ein vermutlich illegal importierter Böller verletzte bei der Zündung einen der Beteiligten schwer.
"Etwa zehn bis 15 Freunde führten bei einem Anwesen in Stroheim ein Hochzeitsschießen durch und warfen Böller in eine Blechtonne. Dabei löste sich ein Splitter und dieser traf einen 27-Jährigen aus dem Bezirk Eferding an der Schulter beziehungsweise drang der Splitter in die Schulter ein," so die Polizei.
Rettungsdienst und Notarzt standen im Einsatz und versorgten den Mann. Ein großer Splitter verletzte den Mann im Bereich des Oberkörpers schwer. Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde der Verletzte ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Mehrere vermutlich ebenso illegale Böller wurden vorerst sichergestellt.

Unfall mit Böller bei Hochzeitsschießen in Stroheim fordert einen Schwerverletzten

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 162155

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch





von Matthias Lauber
am 04.08.2018 um 12:03 Uhr erstellt,
am 04.08.2018 um 12:06 Uhr veröffentlicht,
am 05.08.2018 um 14:47 zuletzt aktualisiert.