Ausgewählte Region wird geladen ...
"Teenager bei Party zusammengeklebt" - Geschichte stellte sich nun als teils frei erfunden heraus
laumat.at/Matthias Lauber

Missglückte Social-Media-Challenge zwischen 17- und 19-Jähriger

"Teenager bei Party zusammengeklebt" - Geschichte stellte sich nun als teils frei erfunden heraus

Online seit 08.03.2022 um 20:25 Uhr, aktualisiert um 20:27 Uhr

Taiskirchen im Innkreis/Ried im Innkreis.

Eine außergewöhnliche "Geschichte" vor rund einer Woche schaffte es international in die Schlagzeilen. Ein Unbekannter sollte der Polizeimeldung zufolge bei einer Party den Arm einer 17-Jährigen auf den Mund einer 19-jährigen Freundin geklebt haben. Wie sich nun im Zuge weiterer Ermittlungen herausstellte, war die Geschichte frei erfunden.

"Nach Unstimmigkeiten bei der ersten Befragung zur Körperverletzung mit einem Klebstoff am 26. Februar 2022 wurden die beiden jungen Frauen erneut befragt. Dabei gaben sie an, dass der 21-Jährige vermeintliche Party-Einlader sie mit Drohbriefen genötigt habe nichts der Polizei zu verraten. Nachdem das Alibi des Beschuldigen überprüft und verifiziert worden ist, gaben die Mädchen bei einer weiteren Vernehmung an, dass ihre Geschichte frei erfunden gewesen ist. Sie hätten eine Challenge auf einer Social-Media-Plattform nachgeahmt, wobei sich eines der Mädchen einen Acrylkleber für Nägel auf die Handfläche gab und beide diese Hand auf den Mund der anderen drückten. Die Drohbriefe hätten sie ebenfalls selbst angefertigt. Als Begründung für die Vortäuschung der Handlungen gaben die beiden Mädchen an, dass sie aufgrund des ernstzunehmenden Gesundheitszustandes der 19-Jährigen Panik bekommen hätten. Die beiden Jungs haben sie rein willkürlich beschuldigt. Beide werden an die Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis wegen Körperverletzung, Nötigung, Vortäuschung einer mit Strafe bedrohten Handlung sowie Verleumdung angezeigt", berichtet nun die Polizei am Dienstagabend in einer Presseaussendung.


"Teenager bei Party zusammengeklebt" - Geschichte stellte sich nun als teils frei erfunden heraus

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |



Links







von Matthias Lauber
am 08.03.2022 um 20:25 Uhr erstellt,
am 08.03.2022 um 20:25 Uhr veröffentlicht,
am 08.03.2022 um 20:27 zuletzt aktualisiert.


11.08.2022 | Steinerkirchen an der Traun

LKW in Feld umgestürzt


11.08.2022 | Rußbach am Paß Gschütt/Gosau

Vermisster Schwammerlsucher (64) tot aufgefunden


11.08.2022 | Walding

Schwerer Sturz mit Motorrad


11.08.2022 | Hallstatt

Tschechin stürzte in Gletscherspalte


11.08.2022 | Attersee am Attersee

Spritztour mit Golf-Carts




... in den vergangenen 7 Tagen

1
.
08.08.2022

49-Jähriger bei Arbeitsunfall an Schneidemaschine für Stahlrollen in Linz tödlich verletzt


2
.
09.08.2022

Abgängiger (59) bei großangelegter Suchaktion verletzt gefunden


3
.
11.08.2022

Person bei Schörfling am Attersee leblos aus dem Attersee geborgen




3
Jahren
|
12.08.2019

Geldtransporter vor Bankfiliale in Wels-Neustadt überfallen


4
Jahren
|
12.08.2018

Rasante Fahrt durch Wels-Innenstadt endet mit heftigem Unfall


6
Jahren
|
12.08.2016

Maskierte Jugendliche zielten am Welser Stadtplatz mit Gaswaffen aus Fenster