Ausgewählte Region wird geladen ...
Technischer Defekt dürfte den tragischen Brand in Haag am Hausruck ausgelöst haben
laumat.at/Matthias Lauber

Zustand der 79-jährigen Hausbewohnerin kritisch

Technischer Defekt dürfte den tragischen Brand in Haag am Hausruck ausgelöst haben

Online seit 17.02.2016 um 17:43 Uhr, aktualisiert am 18.02.2016 um 13:20 Uhr

Haag am Hausruck/Ried im Innkreis.

Ermittler haben nach dem tödlichen Brandereignis in Haag am Hausruck (Bezirk Grieskirchen) am Mittwoch nach der Ursache gesucht, ein elektrischer Defekt wird als Auslöser vermutet. Dramatisch verschlechtert hat sich leider auch der Gesundheitszustand der 79-jährigen Hausbewohnerin.

Ein Sachverständiger der Brandverhütungsstelle für Oberösterreich hat gemeinsam mit Ermittlungs- und Tatortbeamten des Landeskriminalamtes OÖ das Brandobjekt untersucht.
"Als vermutliche Brandursache dürfte ein elektrischer Defekt in den Leitungsführungen im hölzernen Zwischendeckenbereich in Frage kommen," berichtet die Polizei Mittwochnachmittag in einer Presseaussendung.
Weitere Detailuntersuchungen seien allerdings noch notwendig.
Die 79-jährige Hausbewohnerin,welche in das Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert wurde, hat sich leider offenbar dramatisch verschlechtert. Laut Ärzten muss der Zustand der Frau mittlerweile als kritisch bezeichnet werden. Sie schwebt in Lebensgefahr.

Die Schadenshöhe wird auf mehr als 100.000 Euro geschätzt.


Videostrecke

Tödliches Brandereignis | Dauer: 4:37 | 16.02.2016
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | WEBM HQ | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Helmut Wetzlmaier, Feuerwehr Haag am Hausruck | Dauer: 0:46 | 16.02.2016
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Interview herunterladen
SQ | HQ | WEBM HQ | Veröffentlichung honorarpflichtig



Technischer Defekt dürfte den tragischen Brand in Haag am Hausruck ausgelöst haben

Mittwochvormittag haben Ermittler im Haus nach der Ursache für den Brand gesucht.
Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Technischer Defekt dürfte den tragischen Brand in Haag am Hausruck ausgelöst haben

Drei Feuerwehren kämpften in der Nacht auf Mittwoch gegen die Flammen.
Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Technischer Defekt dürfte den tragischen Brand in Haag am Hausruck ausgelöst haben

Nach rund einer Stunde mussten die Rettungskräfte den Kampf um das Leben des 54-jährigen Sohnes der Hausbesitzerin aufgeben.
Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 106552

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch



Links

Wohnhausbrand in Haag am Hausruck fordert ein Todesopfer [16.02.2016]





von Matthias Lauber
am 17.02.2016 um 17:43 Uhr erstellt,
am 18.02.2016 um 13:20 zuletzt aktualisiert.


Aktuelle Kurzmeldungen
Feuerwehr rettet Schlangen aus Garten
16.07.2020, Kirchham

Pakettransporter nach missglücktem Überholmanöver umgekippt
16.07.2020, Weißkirchen an der Traun

Autodiebe festgenommen
16.07.2020, Altenberg bei Linz/Gallneukirchen

Unfall mit Alkolenker
16.07.2020, Altmünster

Drogenlenker erwischt
16.07.2020, Rohrbach



Meistgeklickt ...
... in den vergangenen 7 Tagen
Schweres Unwetter über Oberösterreich führt zu hunderten Einsätzen der Feuerwehren
10.07.2020, Oberösterreich

Polizeieinsatz: "Herrchen" erschoss seinen angeleinten Hund in einem Waldstück in Pichl bei Wels
12.07.2020, Pichl bei Wels

Covid-19: Land Oberösterreich informiert Kundinnen und Kunden einer Fleischerei in Leonding
13.07.2020, Leonding



Heute vor ...
4 Jahren
Tödlicher Verkehrsunfall auf der Rohrbacher Straße in St. Martin im Mühlkreis
16.07.2016, St. Martin im Mühlkreis

4 Jahren
Sieben Feuerwehren bei Brand in Kirchdorf an der Krems im Einsatz
16.07.2016, Kirchdorf an der Krems

2 Jahren
Notarzthubschrauber nach schwerem Verkehrsunfall auf Wiener Straße bei Lambach im Einsatz
16.07.2018, Lambach