Ausgewählte Region wird geladen ...
Technische Probleme bei österreichweitem Zivilschutz-Probealarm
laumat.at/Matthias Lauber

Technische Probleme bei österreichweitem Zivilschutz-Probealarm

Online seit 01.10.2016 um 12:26 Uhr, aktualisiert um 13:57 Uhr

Österreich.

Technische Probleme gab es Samstagmittag beim österreichweiten Zivilschutz-Probealarm. Gefahr besteht definitiv nicht, bestätigt die Feuerwehr. Es dürfte sich um technische Probleme handeln.

Das Signal "Warnung" wurde um 12:19 Uhr ein zweites Mal in Folge ausgelöst. Um 12:30 folgte bei einigen Sirenen ein etwa 10-15 Sekunden langer Dauerton, ähnlich dem Programm "Sirenenprobe", statt dem geplanten Signal "Alarm", dabei dürfte es sich aber um ein lokales Problem gehandelt haben, welches beispielsweise im Stadtgebiet Wels aufgetreten ist. Das Signal "Entwarnung" dürfte dann hingegen wieder weitgehend korrekt funktioniert haben.
Gefahr besteht definitiv nicht, bestätigt die Feuerwehr.

"Die über die Bundeswarnzentrale ausgelöste Zivilschutzwarnung hat zwar funktioniert, allerdings ist aus derzeit unerklärlichen Gründen das Signal Zivilschutzwarnung zweimal erfolgt. Derzeit sind Techniker mit der Ermittlung, weshalb dieses Signal zweimal erfolgt ist, beschäftigt," berichtet Andreas Marik, Landesfeuerwehrkommando Oberösterreich.
Es dürfte sich um technische Probleme im Bereich der Bundeswarnzentrale in Wien gehandelt haben.


Die Bedeutung der Signale und die auslösenden Stellen:

Sirenenprobe:
15 Sekunden gleich bleibender Dauerton
Auslösung durch die Landeswarnzentrale um 12:00.

Warnung:
3 Minuten gleich bleibender Dauerton. Herannahende Gefahr.
Radio, Fernsehen (ORF) bzw. Internet (www.ORF.at) einschalten, Verhaltensmaßnahmen beachten.
Auslösung durch die Bundeswarnzentrale um 12:15.

Alarm:
1 Minute auf- und abschwellender Heulton. Gefahr.
Schützende Bereiche bzw. Räumlichkeiten aufsuchen, über Radio, Fernsehen bzw. Internet durchgegebene Verhaltensmaßnahmen befolgen.
Auslösung durch die Landeswarnzentrale um 12:30.

Entwarnung:
1 Minute gleichbleibender Dauerton. Ende der Gefahr.
Weitere Hinweise über Radio, Fernsehen bzw. Internet beachten.
Auslösung durch die Landeswarnzentrale um 12:45 Uhr.



Videostrecke

Fehler bei Zivilschutz-Probealarm | Dauer: 0:21 | 01.10.2016
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | HD ohne Logo | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Technische Probleme bei österreichweitem Zivilschutz-Probealarm

Foto: laumat.at/Matthias Lauber



Links







von Matthias Lauber
am 01.10.2016 um 12:26 Uhr erstellt,
am 01.10.2016 um 13:57 zuletzt aktualisiert.


30.11.2021 | Freistadt

Lenker konnte sich aus Wrack befreien


29.11.2021 | Linz

Friseurin bestahl Frau bei Hausbesuchen


29.11.2021 | Traunkirchen

Auto kam auf Schneefahrbahn ins Schleudern


29.11.2021 | Eferding

Duo versuchte einen Zigarettenautomat aufzubrechen


29.11.2021 | Wolfern

Sozialpädagoge von Jugendlichen attackiert




... in den vergangenen 7 Tagen

1
.
25.11.2021

Damhirschkuh im Tiergarten Wels von unbekanntem Täter erstochen


2
.
27.11.2021

"Oberösterreich gurgelt": PCR-Testangebot ab Montag nun in ganz Oberösterreich


3
.
29.11.2021

Lockdown-Notlage: Hiobsbotschaft erreichte Zirkus beim Hochziehen des Zeltes in Braunau am Inn




1
Jahr
|
30.11.2020

Großeinsatz der Feuerwehr: Abgängige Frau bei Suchaktion in Tarsdorf leblos aufgefunden


4
Jahren
|
30.11.2017

Schwerer Verkehrsunfall auf der Westautobahn bei Sattledt nach erstem Schneefall


5
Jahren
|
30.11.2016

Startup-Unternehmen startet mit völlig neuem Beruf durch