Ausgewählte Region wird geladen ...
Sieben Verletzte bei Karambolage mit vier Fahrzeugen auf der Innkreisautobahn
laumat.at/Matthias Lauber

Streifenwagen der Autobahnpolizei gerammt

Sieben Verletzte bei Karambolage mit vier Fahrzeugen auf der Innkreisautobahn

Online seit 23.01.2016 um 18:01 Uhr, aktualisiert am 24.01.2016 um 11:10 Uhr

Wels.

Sieben Verletzte forderte Samstagnachmittag ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen auf der Innkreisautobahn bei Wels.

"Ein 22-jähriger bosnischer Staatsbürger lenkte seinen PKW auf der Innkreisautobahn in Fahrtrichtung Graz. Kurz nach dem Knoten Wels verlor der Lenker in einer Rechtskurve aus unbekannter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug und schleuderte mit seinem Auto gegen die rechte Leitschiene. Das Auto kam quer zur Richtungsfahrbahn am rechten Fahrstreifen zum Stehen. Die Polizei traf nach kurzer Zeit am Unfallort ein und sicherte die Unfallstelle ordnungsgemäß ab. Während dem Aufbau der Absicherung kam gegen 13:14 Uhr eine 28-jährige Autolenkerin aus der Steiermark ins Schleudern. Diese prallte ca. 50 Meter hinter dem am Pannenstreifen stehenden Polizeifahrzeug gegen die rechte Leitschiene. Ein Polizist der Autobahnpolizei Wels konnte sich gerade noch durch einen Sprung hinter die Leitschiene in Sicherheit bringen. Die Frau konnte mit der Hilfe des unverletzt gebliebenen Polizisten das Auto verlassen und begab sich zum Polizeidienstfahrzeug. Plötzlich kam auch ein 43-jähriger niederländischer Staatsbürger mit seinem Fahrzeug ins Schleudern. Dieser touchierte zuerst den quer am Pannenstreifen stehenden PKW der 28-Jährigen. Danach schleuderte dieser mit voller Wucht gegen den Streifenwagen der Autobahnpolizei Wels. Durch den Aufprall wurden die beiden Polizisten sowie die Fahrzeuglenkerin zum Teil schwer verletzt. Diese wurden an der Unfallstelle erstversorgt und in weiterer Folge ins Klinikum Wels verbracht. Der 43-Jährige war mit seinen beiden Söhnen im Alter von zwei und vier Jahren und seiner 37-jährigen Ehefrau unterwegs," berichetet die Polizei am Sonntag in einer Presseaussendung. Eine Person wurde bei dem Unfall schwer verletzt, sechs weitere Personen erlitten leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst stand mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Die Verletzten wurden ins Klinikum Wels eingeliefert.

Die Innkreisautobahn war in Fahrtrichtung Graz zwischen Knoten Wels und Wels-West rund drei Stunden für den Verkehr gesperrt. Der Verkehr wurde über die Welser Autobahn und die Westautobahn umgeleitet.


Videostrecke

Serienunfall auf Autobahn | Dauer: 1:44 | 23.01.2016
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | WEBM HQ | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Sieben Verletzte bei Karambolage mit vier Fahrzeugen auf der Innkreisautobahn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Sieben Verletzte bei Karambolage mit vier Fahrzeugen auf der Innkreisautobahn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Sieben Verletzte bei Karambolage mit vier Fahrzeugen auf der Innkreisautobahn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Sieben Verletzte bei Karambolage mit vier Fahrzeugen auf der Innkreisautobahn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Sieben Verletzte bei Karambolage mit vier Fahrzeugen auf der Innkreisautobahn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 105526

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch




Ort





von Matthias Lauber
am 23.01.2016 um 18:01 Uhr erstellt,
am 24.01.2016 um 11:10 zuletzt aktualisiert.