Ausgewählte Region wird geladen ...
Schwerer Stromunfall: Person geriet in Oftering mit Arbeitsbühne in Mittelspannungsleitung
laumat.at/Matthias Lauber

11 Fotos und 1 Filmbeitrag

Schwerer Stromunfall: Person geriet in Oftering mit Arbeitsbühne in Mittelspannungsleitung

Online seit 17.10.2019 um 19:41 Uhr, aktualisiert am 18.10.2019 um 08:39 Uhr

Oftering.

In Oftering (Bezirk Linz-Land) hat sich Donnerstagabend ein schwerer Stromunfall mit einer Hebebühne ereignet. Ein Mann geriet mit einer Arbeitsbühne in den Stromkreis.

Nach Arbeiten mit einer Hebebühne an der Flutlichtbeleuchtung am Sportplatz in Oftering lenkte ein Mann das Arbeitsgerät auf den Parkplatz neben dem Sportplatz, wo es zu einem schweren Stromunfall kam.
"Ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land führte am 17. Oktober 2019 um 18:00 Uhr alleine Reparaturarbeiten an einer Hebebühne durch. Bei dieser stehend fuhr er mit dem Ausleger hoch. Dabei sollte der Hydraulikdruck überprüft werden. Ein hochgeklappter Deckel versperrte ihm jedoch die Sicht nach oben und es kam zu einem Kontakt mit der darüber führenden Stromleitung," berichtet die Polizei.
Der Korb der Arbeitsbühne berührte die 30kV-Mittelspannungsleitung. Ein heftiger Stromschlag schleuderte den Mann weg, der Reifen der Arbeitsbühne begann zu brennen. Die alarmierte Feuerwehr sicherte den Unfallort ab, zeitgleich wurde die Abschaltung der Stromleitung veranlasst. Nach der Freigabe durch das Energieversorgungsunternehmen wurde der Brand gelöscht und der betroffene Bereich kontrolliert. Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst und dem eintreffenden Notarzt erstversorgt und ins Krankenhaus eingeliefert. Er dürfte den Stromschlag ersten Informationen zufolge ohne lebensgefährliche Verletzungen überstanden haben.
1.746 Kundenanlagen der Energie AG waren rund eine halbe Stunde lang ohne Strom. Die beschädigte Leitung wurde abgeschaltet.



Videostrecke

Schwerer Stromunfall | Dauer: 0:46 | 17.10.2019
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber



Schwerer Stromunfall: Person geriet in Oftering mit Arbeitsbühne in Mittelspannungsleitung

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Schwerer Stromunfall: Person geriet in Oftering mit Arbeitsbühne in Mittelspannungsleitung

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Schwerer Stromunfall: Person geriet in Oftering mit Arbeitsbühne in Mittelspannungsleitung

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Schwerer Stromunfall: Person geriet in Oftering mit Arbeitsbühne in Mittelspannungsleitung

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Schwerer Stromunfall: Person geriet in Oftering mit Arbeitsbühne in Mittelspannungsleitung

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber




Downloads




Ort







von Matthias Lauber
am 17.10.2019 um 19:33 Uhr erstellt,
am 17.10.2019 um 19:41 Uhr veröffentlicht,
am 18.10.2019 um 08:39 zuletzt aktualisiert.


04.10.2022 | Linz

Diebstähle und Sachbeschädigung geklärt


04.10.2022 | Weyer

Alkolenker stürzte vier Meter tief in Laussabach


04.10.2022 | Steyr

18-Jähriger tötet eigene Katze und ruft Polizei


04.10.2022 | Kremsmünster

Brandeinsatz bei Kartonpresse


04.10.2022 | Grieskirchen

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf Innviertler Straße




... in den vergangenen 7 Tagen

1
.
28.09.2022

Unfallauto musste nach Crash gegen Wohnhaus in Kremsmünster vor weiterem Absturz gesichert werden


2
.
30.09.2022

Christof Industries Austria GmbH insolvent


3
.
04.10.2022

Schwerer Crash zwischen LKW und PKW auf Wiener Straße bei Gunskirchen fordert zwei Schwerverletzte




2
Jahren
|
04.10.2020

"Kreisverkehr übersehen": Alkolenkerin kracht in Wels-Vogelweide gegen Stützmauer des Kreisverkehrs


5
Jahren
|
04.10.2017

Sechs Verletzte bei schwerem Auffahrunfall auf der Voralpenstraße in Sattledt


5
Jahren
|
04.10.2017

Vermisster (53) aus St. Agatha kehrte unverletzt nach Hause zurück