Ausgewählte Region wird geladen ...
Schwere Kollision zwischen Holztransporter und LKW in Wels-Pernau fordert zwei Verletzte
laumat.at/Matthias Lauber

Einsatzkräfte suchten unter Holzladung nach eventuellen Verletzten

Schwere Kollision zwischen Holztransporter und LKW in Wels-Pernau fordert zwei Verletzte

Online seit 06.08.2019 um 11:48 Uhr, aktualisiert um 14:41 Uhr

Wels.

Ein schwerer Crash zwischen zwei LKW hat sich Dienstagvormittag in Wels-Pernau ereignet. Die Lenker der beiden Schwerfahrzeuge wurden verletzt, ein Holztransporter ist umgestürzt.

Im Kreuzungsbereich der Wiener- beziehungsweise Linzer Straße mit der Innviertler- und der Pyhrnpass Straße im Welser Stadtteil Pernau kollidierten zwei LKW. Ein Holztransporter ist nach der Kollision umgestürzt.
"Ein 58-jähriger Kraftfahrer aus Ungarn fuhr mit seinem Sattelkraftfahrzeug am 06. August 2019 gegen 10:30 Uhr auf der Linzer Straße in Wels Richtung Osten. Die ampelgeregelte Kreuzung mit der Innviertler Straße wollte er gerade überqueren. Zur selben Zeit war ein 30-Jähriger aus dem Bezirk Eferding mit seinem LKW auf der Innviertler Straße Richtung Norden unterwegs. Laut eigenen Angaben habe dieser das Rotlicht zu spät bemerkt und fuhr in die Kreuzung ein. Dort kam es dann zu einem Zusammenstoß der beiden LKW. Sowohl der LKW als auch der Anhänger des 30-Jährigen waren mit Holzstämmen beladen. Durch die Kollision wurde die Ladung zum Teil auf der Fahrbahn und einem angrenzenden Parkplatz verstreut," berichtet die Polizei.
Die beiden Lenker wurden bei dem Unfall verletzt und nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Holzladung stürzte in den Kreuzungsbereich die Einsatzkräfte haben den Bereich bei einer ersten Suche abgesucht, danach wurde die Ladung mit einem Kran geborgen, damit konnte definitiv ausgeschlossen werden, dass sich Fußgänger, Radfahrer oder Passanten unter der umgestürzten Ladung befinden. Ein Spezialbergeunternehmen führte anschließend die Bergung des umgestürzten Transporters durch. Auch die Ampelanlage wurde durch den Crash beschädigt.

Die Wiener- beziehungweise Linzer Straße und die Pyhrnpass Straße sind gesperrt, der Verkehr an der Innviertler Straße wird vorbeigeleitet.

Die Polizei bittet nun Unfallzeugen, sich bei der Polizei Wels unter der Telefonnummer +43(0)59133 474406 zu melden.


Videostrecke

Schwerer LKW-Unfall | Dauer: 3:22 | 06.08.2019
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | HD ohne Logo | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Schwere Kollision zwischen Holztransporter und LKW in Wels-Pernau fordert zwei Verletzte

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Schwere Kollision zwischen Holztransporter und LKW in Wels-Pernau fordert zwei Verletzte

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Schwere Kollision zwischen Holztransporter und LKW in Wels-Pernau fordert zwei Verletzte

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Schwere Kollision zwischen Holztransporter und LKW in Wels-Pernau fordert zwei Verletzte

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Schwere Kollision zwischen Holztransporter und LKW in Wels-Pernau fordert zwei Verletzte

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Schwere Kollision zwischen Holztransporter und LKW in Wels-Pernau fordert zwei Verletzte

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Schwere Kollision zwischen Holztransporter und LKW in Wels-Pernau fordert zwei Verletzte

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Schwere Kollision zwischen Holztransporter und LKW in Wels-Pernau fordert zwei Verletzte

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Schwere Kollision zwischen Holztransporter und LKW in Wels-Pernau fordert zwei Verletzte

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Einsatzkräfte

Feuerwehr Wels
Rotes Kreuz Wels
Notarzt Wels
Polizei
Polizeihubschrauber
Autobahnpolizei
eww ag - Strom
Firma Gesig - Ampelanlagenbau
Spezialbergeunternehmen Hummer
Straßenmeisterei
Straßenreinigung Haigner


Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 185377

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch




Ort





von Matthias Lauber
am 06.08.2019 um 11:22 Uhr erstellt,
am 06.08.2019 um 11:48 Uhr veröffentlicht,
am 06.08.2019 um 14:41 zuletzt aktualisiert.