Ausgewählte Region wird geladen ...
Schlepper wollten 47 Flüchtlinge in Kastenwagen durch Österreich transportieren
laumat.at/Matthias Lauber

Schlepper wollten 47 Flüchtlinge in Kastenwagen durch Österreich transportieren

Online seit 15.07.2015 um 15:01 Uhr, aktualisiert um 15:11 Uhr

Sattledt.

Am Mittwoch gab nun auch die Polizei nähere Hintergründe zu dem Aufgriff einer größeren Zahl Flüchtlingen vergangene Woche bei Sattledt - laumat|at hat vergangene Woche bereits berichtet - bekannt.

"Zwei bulgarische Staatsbürger im Alter von 33 und 57 Jahren stehen im Verdacht, am 09. Juli 2015 im Rahmen einer kriminellen Organisation die rechtswidrige Ein- beziehungsweise Durchreise von insgesamt 47 illegal aufhältigen Personen durchgeführt zu haben. Unter den Asylsuchenden befand sich eine Vielzahl an Kindern und Frauen, die unter qualvollen Umständen über den ehemaligen Grenzübergang Nickelsdorf nach beziehungsweise durch Österreich geschleppt wurden. Die Schleppungen, ausgehend von verschiedenen Ländern, verliefen mit Hilfe einer international agierenden auf der Westbalkanroute tätigen Bande. Der Beginn der finalen Schleppung war das Grenzgebiet von Ungarn beziehungsweise Serbien und das Zielland wäre vorerst Deutschland gewesen. Die beiden Beschuldigten wurden in Bulgarien von Mitgliedern der Schlepperbande rekrutiert. Anschließend reisten sie am 5. April nach Serbien und von dort weiter nach Budapest. Dort übernahmen die beiden Männer einen Kastenwagen und "pferchten" 47 Menschen in das Fahrzeug. In Folge lenkten sie den Kastenwagen abwechselnd und wollten von Ungarn über Österreich nach Deutschland fahren. Die Personen mussten während der gesamten Fahrt unter menschenunwürdigen Verhältnissen teilweise stehend beziehungsweise sitzend auf engstem Raum ausharren. Die beiden Beschuldigten verursachten im Bereich des Voralpenkreuzes einen Verkehrsunfall und begingen Fahrerflucht. Der 33-Jährige versuchte vorerst den Kastenwagen weiterhin zu lenken. Da jedoch die versperrte Türe zum Laderaum von den geschleppten Personen gewaltsam von innen geöffnet wurde und diese ins Freie flüchten konnten, kam das Fahrzeug bei der Abfahrt Sattledt zum Stillstand, berichtet die Polizei.

Mehrere Verkehrsteilnehmer informierten daraufhin die Polizei über Personen, die auf der Autobahn sowie auf der Pyhrnpass Straße herumliefen. Der 33-jährige Beschuldigte versuchte sich in der Menschenmenge zu verstecken, die Polizei konnte ihn allerdings von den Asylsuchenden unterscheiden und festnehmen. Der 57-jährige Zweitbeschuldige wurde bei seinem Fluchtversuch auf der Autobahn festgenommen. Die Schlepper wurden in die Justizanstalt Wels eingeliefert. "Ermittlungen gegen die in der EU ansässige Schlepperorganisation folgten," so die Polizei abschließend.

Die Asylsuchenden wurden vorerst im Bereich des Bauhofes und der Feuerwehr Sattledt versorgt und betreut.



Videostrecke

Flüchtlinge aufgegriffen | Dauer: 0:24 | 09.07.2015
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber



Schlepper wollten 47 Flüchtlinge in Kastenwagen durch Österreich transportieren

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Schlepper wollten 47 Flüchtlinge in Kastenwagen durch Österreich transportieren

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Schlepper wollten 47 Flüchtlinge in Kastenwagen durch Österreich transportieren

Foto: laumat.at/Matthias Lauber



Links







von Matthias Lauber
am 15.07.2015 um 15:01 Uhr erstellt,
am 15.07.2015 um 15:11 zuletzt aktualisiert.


26.11.2022 | Wels

Alkolenker ignorierte rote Ampel


26.11.2022 | Steyr-Land

Indoor-Plantagen bei Hausdurchsuchung vorgefunden


26.11.2022 | Eferding/Grieskirchen

Zwölf Führerscheinabnahmen bei Schwerpunktaktion


25.11.2022 | Mattighofen

Messerset-Verkäufer erwischt


25.11.2022 | Linz-Land

Schwere Fingerverletzung bei Arbeitsunfall




... in den vergangenen 7 Tagen

1
.
25.11.2022

14 Verletzte: Großeinsatz nach Ammoniakaustritt bei Produktionsbetrieb in Wels-Schafwiesen


2
.
22.11.2022

Acht Feuerwehren bei Brand bei einem Unternehmen in Waizenkirchen im Einsatz


3
.
23.11.2022

Schwerer Verkehrsunfall in Pettenbach fordert eine verletzte Person




5
Jahren
|
27.11.2017

Toter in Welldorado-Sauna erst am nächsten Tag entdeckt


2
Jahren
|
27.11.2020

Schwerer Verkehrsunfall auf Innviertler Straße bei Grieskirchen fordert zwei Verletzte


5
Jahren
|
27.11.2017

Tödlicher Arbeitsunfall bei Arbeiten an Seilbagger in St. Martin im Mühlkreis