Ausgewählte Region wird geladen ...
Rettung und Notarzthubschrauber nach Auffahrunfall auf Kremstalstraße in Traun im Einsatz
laumat.at/Matthias Lauber

Vier Personen verletzt

Rettung und Notarzthubschrauber nach Auffahrunfall auf Kremstalstraße in Traun im Einsatz

Online seit 12.05.2020 um 16:36 Uhr, aktualisiert am 13.05.2020 um 08:30 Uhr

Traun.

Ein schwerer Auffahrunfall mit vier Verletzten hat sich Dienstagnachmittag auf der Kremstalstraße in Traun (Bezirk Linz-Land) ereignet.

Der Unfall ereignete sich auf der Kremstalstraße im Gemeindegebiet von Traun zwischen dem sogenannten "Internorm-" und "Kärcher-Kreisverkehr".
"Dabei befand sich ein 58-jähriger Linzer mit seinem PKW im dortigen Verkehrsstau Richtung Haid. Dahinter befand sich eine 23-jährige Linzerin und ihr 28-jähriger Beifahrer aus Linz. Danach hatte sich ein 39-jähriger türkischer Staatsbürger aus Tirol eingereiht. Ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land fuhr aus bislang unbekannter Ursache auf den PKW des 39-Jährigen auf. Dieser wurde auf den davorstehenden PKW, und der wiederum auf den nächsten PKW aufgeschoben. Der 39-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Linzer Kepler Universitätsklinikum geflogen. Der 65-Jährige, die 23-Jährige und der 28-Jährige wurden leicht verletzt, wobei der 65-Jährige ins UKW Linz eingeliefert wurde und die beiden anderen selbstständig ärztliche Hilfe aufsuchten. Der 58-Jährige wurde nicht verletzt", berichtet die Polizei.
Die Feuerwehr, der Rettungsdienst, der Notarzthubschrauber Christophorus 10 und die Polizei standen im Einsatz. Eine Person, welche mit dem PKW auf einen Kleintransporter auffuhr, soll schwerere Verletzungen erlitten haben. Die Feuerwehr dokumentierte den Unfall, führte die Aufräumarbeiten durch und band ausgelaufene Betriebsmittel.

Die Kremstalstraße war im Bereich der Unfallstelle rund eineinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr vor der Unfallstelle von der Kremstalstraße ab. Ein Verkehrschaos im dichten Nachmittagsverkehr war die Folge.


Rettung und Notarzthubschrauber nach Auffahrunfall auf Kremstalstraße in Traun im Einsatz

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Rettung und Notarzthubschrauber nach Auffahrunfall auf Kremstalstraße in Traun im Einsatz

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Rettung und Notarzthubschrauber nach Auffahrunfall auf Kremstalstraße in Traun im Einsatz

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Rettung und Notarzthubschrauber nach Auffahrunfall auf Kremstalstraße in Traun im Einsatz

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Rettung und Notarzthubschrauber nach Auffahrunfall auf Kremstalstraße in Traun im Einsatz

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |




Ort







von Matthias Lauber
am 12.05.2020 um 16:27 Uhr erstellt,
am 12.05.2020 um 16:36 Uhr veröffentlicht,
am 13.05.2020 um 08:30 zuletzt aktualisiert.


16.08.2022 | St. Pantaleon

Traktor prallte gegen fünf PKW


16.08.2022 | Aigen-Schlägl

Dumper brannte


16.08.2022 | Peterskirchen

Gefälschten Führerschein sichergestellt


16.08.2022 | Asten

PKW in Flammen aufgegangen


16.08.2022 | Unterweitersdorf

Mopedlenker prallte gegen Reh




... in den vergangenen 7 Tagen

1
.
13.08.2022

Drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf Wallerner Straße in Wallern an der Trattnach


2
.
11.08.2022

Person bei Schörfling am Attersee leblos aus dem Attersee geborgen


3
.
15.08.2022

Fußballlegende Hans Krankl nach Hochrisikomatch in Pasching von "nervösem Polizisten" festgenommen




2
Jahren
|
17.08.2020

Frau (19) in Wels-Vogelweide niedergestochen und schwer verletzt


2
Jahren
|
17.08.2020

Tödliche Kollision zwischen Auto und LKW auf Wiener Straße bei Gunskirchen


2
Jahren
|
17.08.2020

Straßensperre mit 22 Kilometer-Umleitung sorgte im Vorfeld bereits für Diskussion