Ausgewählte Region wird geladen ...
Pensionist bei Suchaktion erschreckt - Warnschüsse abgegeben
laumat.at/Matthias Lauber

Pensionist bei Suchaktion erschreckt - Warnschüsse abgegeben

Online seit 18.12.2012 um 16:19 Uhr, aktualisiert um 18:56 Uhr

Kremsmünster.

Wie sich im Laufe des Tages herausstellte, kam es bei der Suchaktion gestern Abend in Kremsmünster zu einem gefährlichen Zwischenfall.

Feuerwehrleute suchten am Grundstück eines Pensionisten nach einem abgängigem Mädchen. Ein Pensionist erkannte die Personen auf seinem Grundstück nicht als Einsatzkräfte und gab dann drei Warnschüsse ab, als drei Feuerwehrmänner sein Grundstück betraten. Der 67-Jährige erklärte im Gespräch mit laumat.at, dass er sich einfach geschreckt hatte, da er vermutete dass es sich bei den Männern um Einbrecher handelte. Die Polizei wurde verständigt, gegen den Mann wurde ein vorläufiges Waffenverbot verhängt, berichtet die Polizei.

Verletzt wurde niemand.

Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 33060

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch




Ort





von Matthias Lauber
am 18.12.2012 um 16:19 Uhr erstellt,
am 18.12.2012 um 18:56 zuletzt aktualisiert.