Ausgewählte Region wird geladen ...
Operationen im Salzkammergutklinikum Vöcklabruck wegen Kabelbrand bei Notstromversorgung abgesagt
laumat.at/Matthias Lauber

Operationen im Salzkammergutklinikum Vöcklabruck wegen Kabelbrand bei Notstromversorgung abgesagt

Online seit 10.07.2019 um 12:16 Uhr, aktualisiert um 15:40 Uhr

Vöcklabruck.

Ein Kabelbrand im Bereich der Notstromversorgung im Salzkammergutklinikum Vöcklabruck hat am Mittwoch größere Folgen nach sich gezogen. Operationen mussten abgesagt werden.

"In den Morgenstunden kam es zu einem Kabelbrand im Bereich der Notstromversorgung. Auf Grund dieses technischen Problems wurden alle planbaren Operationen abgesagt. Rettungstransporte werden auf die nächstgelegenen Krankenhäuser umgeleitet. Im Haus selbst wurden gemäß Notfallplan für ein solches Szenario alle entsprechenden Maßnahmen getroffen. Die Versorgung akut erkrankter Personen war zu jeder Zeit gewährleistet," erklärt das Krankenhaus in einem Facebook-Posting, da es telefonisch nur bedingt erreichbar war.
Die Feuerwehr stand ebenfalls im Einsatz, nachdem auch die Brandmeldeanlage des Klinikums den Kabelbrand gemeldet hatte.

Am frühen Nachmittag teilte das Salzkammergutklinikum mit, dass die technischen Probleme mittlerweile behoben seien und der uneingeschränkte Betrieb wieder aufgenommen werden konnte.

Operationen im Salzkammergutklinikum Vöcklabruck wegen Kabelbrand bei Notstromversorgung abgesagt

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Operationen im Salzkammergutklinikum Vöcklabruck wegen Kabelbrand bei Notstromversorgung abgesagt

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 183241

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch




Ort





von Matthias Lauber
am 10.07.2019 um 12:16 Uhr erstellt,
am 10.07.2019 um 12:16 Uhr veröffentlicht,
am 10.07.2019 um 15:40 zuletzt aktualisiert.