Nächtlicher Einsatz im Gleisbereich der Westbahnstrecke bei Wels
laumat.at/Matthias Lauber

11 Fotos und 1 Filmbeitrag

Nächtlicher Einsatz im Gleisbereich der Westbahnstrecke bei Wels

Online seit 07.05.2023 um 00:19 Uhr, aktualisiert um 16:47 Uhr

Wels.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei standen am späten Samstagabend im Gleisbereich auf der Westbahnstrecke bei Wels im Einsatz.

Ein Fernverkehr-Triebwagen ist auf der Bahnstrecke offenbar mit irgendetwas kollidiert. Es war offenbar längere Zeit unklar, ob es sich um ein Tier oder einen Menschen gehandelt hat. Der Zugverkehr zwischen Wels Hauptbahnhof und Linz/Donau Hauptbahnhof war daraufhin unterbrochen. Die Feuerwehr wurde nach einiger Zeit zur Unterstützung angefordert. Die Polizei hat weitere Ermittlungen aufgenommen.
Nach etwa eineinhalb Stunden konnte der Zugverkehr wieder aufgenommen werden.

Die Polizei bestätigte am Sonntagnachmittag, dass es sich bei den weiteren Ermittlungen leider bestätigt hatte, dass es sich um einen Suizid handelte.




Videostrecke

Einsatz auf Bahnstrecke | Dauer: 0:31 | 06.05.2023
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber



Nächtlicher Einsatz im Gleisbereich der Westbahnstrecke bei Wels

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Nächtlicher Einsatz im Gleisbereich der Westbahnstrecke bei Wels

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Nächtlicher Einsatz im Gleisbereich der Westbahnstrecke bei Wels

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Nächtlicher Einsatz im Gleisbereich der Westbahnstrecke bei Wels

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber




Anmerkung zur Berichterstattung über Ereignisse mit (vermutlichem/eventuellem) Suizidhintergrund

Normalerweise berichtet laumat.at in Anlehnung an den Pressekodex nicht über Ereignisse mit (vermutlichem/eventuellem) Suizidhintergrund. Bei der Berichterstattung über Vorfälle mit (vermutlichem/eventuellem) Suizidhintergrund wird im Pressekodex um Zurückhaltung ersucht, außer wenn es sich um ein Ereignis mit größeren Auswirkungen auf andere Personen oder einen Vorfall von zeitgeschichtlicher Bedeutung beziehungsweise von größerem öffentlichen Interesse handelt. Ein weiterer Grund für die Zurückhaltung ist die eventuell erhöhte Nachahmerquote nach einer Berichterstattung.
Manchmal kann es auch vorkommen, dass es zum Zeitpunkt der Berichterstattung noch nicht geklärt werden konnte oder noch nicht klar war, ob beziehungsweise dass es sich um einen Vorfall mit Suizdihintergrund handelt.
Sollten Sie selbst von Suizidgedanken betroffen sein, lassen Sie sich bitte umgehend helfen. Neben Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt finden Sie beispielsweise auch bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr Ansprechpartner, die Ihnen gerne helfen, beziehungsweise Hilfe zukommen lassen.
Notrufnummer Krisenhilfe Oberösterreich: +43732 2177
www.krisenhilfeooe.at
Notrufnummer Telefonseelsorge Österreich: 142
www.telefonseelsorge.at



Downloads







von Matthias Lauber
am 07.05.2023 um 00:15 Uhr erstellt,
am 07.05.2023 um 00:19 Uhr veröffentlicht,
am 07.05.2023 um 16:47 zuletzt aktualisiert.



28.05.2024 | Gunskirchen

13-Jährige bei Unfall verletzt


28.05.2024 | Wels/Wels-Land/Deutschland/Niederlande

Suchtgifthandel und Vergabe von Wucherkrediten


27.05.2024 | Hörsching

Vier Feuerwehren zu LKW-Brand alarmiert


27.05.2024 | Wels

2,74 Promille: Alkoholisierter Radfahrer von Polizei gestoppt


27.05.2024 | St. Georgen im Attergau

Unfall mit Kleinkind




22.05.2024 | Wels

Drei junge Kätzchen am Friedhof gefunden und gerettet


22.05.2024 | Klaffer am Hochficht

Verwahrloste Katze gerettet


22.05.2024 | Schwertberg

Schlange im Motorraum eines Neuwagens


22.05.2024 | Gmunden

Ohne Schuhe am Traunstein: Nächtlicher Bergrettungseinsatz am Traun


21.05.2024 | Oberösterreich

Gewitter mit lokalem Starkregen sorgte für mehrere Einsätze




... in den vergangenen 7 Tagen

1
.
27.05.2024

Tödlich verletzt: Arbeiter (54) auf Baustelle in Kirchdorf an der Krems neun Meter tief abgestürzt


2
.
24.05.2024

Abgestürzter Schatzsucher durch Höhenretter der Feuerwehr aus Steilhang in Lambach gerettet


3
.
22.05.2024

Schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei Autos in Ried im Traunkreis fordert vier Verletzte




8
Jahren
|
28.05.2016

Melanie Sulzner (22) überraschend an den Folgen ihrer Krankheit verstorben


5
Jahren
|
28.05.2019

15-Jähriger nach schwerem Mopedunfall im Klinikum gestorben


6
Jahren
|
28.05.2018

Großbrand auf Bauernhof in Wallern an der Trattnach