Ausgewählte Region wird geladen ...
Murenabgang bei Traunkirchen: Autolenkerin umfuhr sämtliche Sperren und blieb in Mure stecken
laumat.at/Matthias Lauber

Feuerwehr führte Fahrzeugbergung durch

Murenabgang bei Traunkirchen: Autolenkerin umfuhr sämtliche Sperren und blieb in Mure stecken

Online seit 18.07.2021 um 20:10 Uhr

Traunkirchen.

In der Mure, die am späten Samstagabend auf die Salzkammergutstraße bei Traunkirchen (Bezirk Gmunden) abgegangen ist, blieb Sonntagmittag ein PKW mit vier Insassen stecken.

Samstagabend verschüttete bei einem Gewitter mit Starkregen eine Mure die Salzkammergutstraße im Gemeindegebiet von Traunkirchen unmittelbar vor dem Tunnel Sonnstein. Sonntagmittag umfuhr eine Autolenkerin dann von Ebensee am Traunsee kommend sämtliche Sperren und Umleitungsbeschilderungen und blieb bei nach der Tunnelausfahrt in der Mure stecken.
"Am 18. Juli 20021 um 12:35 Uhr fuhr eine 34-Jährige aus Wien mit ihrem PKW auf der Salzkammergutstraße von Ebensee am Traunsee kommend in Richtung Traunkirchen. Nach einem Murenabgang am 17. Juli 2021 gegen 21:20 Uhr befand sich die Salzkammergutstraße im Bereich des Nordportales des Sonnsteintunnels ca. 30 cm unter einer Schicht aus Schlamm und Geröll. Auf Grund der Gefährdung durch nachkommendes Gesteinsmaterial wurde die dortige "Tunnelkette Traunkirchen" für den gesamten Verkehr gesperrt. Dies wurde den Straßenverkehrsteilnehmern durch mehrere Verbotszeichen "Fahrverbot" sowie Scherengittern auf den Richtungsfahrbahnen Kund gemacht. Die 34-Jährige missachtete dieses Verbotszeichen und setzte ihre Fahrt in Richtung des Gefahrenbereiches fort. Bei Straßenkilometer 38,1 versuchte sie laut eigenen Angaben den vermurten Streckenabschnitt mit ca. 50 km/h zu passieren, wobei sie in der Mure stecken blieb und ihr Fahrzeug nicht mehr befreien konnte. Die vier Fahrzeuginsassen, Lenkerin samt Gatten und zwei Kleinkindern, wurden vorerst im Tunnelportal in Sicherheit gebracht, um eine Gefährdung durch herabstürzende Gesteinsbrocken hintanzuhalten. Die Feuerwehr wurde verständigt. Diese zog den PKW zurück auf die Fahrbahn. Es wurden keine Personen verletzt oder Sachen beschädigt. Eine Anzeige bei der Bezirkshauptmannschaft Gmunden bezüglich der Missachtung der Straßensperre wurde erstattet", berichtet die Polizei dann am Sonntagnachmittag.


Murenabgang bei Traunkirchen: Autolenkerin umfuhr sämtliche Sperren und blieb in Mure stecken

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Murenabgang bei Traunkirchen: Autolenkerin umfuhr sämtliche Sperren und blieb in Mure stecken

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |



Links




Ort







von Matthias Lauber
am 18.07.2021 um 20:07 Uhr erstellt,
am 18.07.2021 um 20:10 Uhr veröffentlicht,
am 18.07.2021 um 20:10 zuletzt aktualisiert.


11.08.2022 | Walding

Schwerer Sturz mit Motorrad


11.08.2022 | Hallstatt

Tschechin stürzte in Gletscherspalte


11.08.2022 | Attersee am Attersee

Spritztour mit Golf-Carts


11.08.2022 | Bad Goisern am Hallstättersee

Brandeinsatz nach Lagerfeuer


11.08.2022 | Linz

Schussabgabe nach Streit in einem Auto in Linz




... in den vergangenen 7 Tagen

1
.
05.08.2022

Mopedlenkerin (15) auf Bahnübergang in Waizenkirchen bei Kollision mit Zug tödlich verunglückt


2
.
08.08.2022

49-Jähriger bei Arbeitsunfall an Schneidemaschine für Stahlrollen in Linz tödlich verletzt


3
.
05.08.2022

Auto auf Welser Autobahn bei Marchtrenk nach Kollision mit LKW überschlagen




3
Jahren
|
11.08.2019

Schwerer Badeunfall: Spektakuläre Rettung eines Verletzten am Traunfall


2
Jahren
|
11.08.2020

Land Oberösterreich informiert Urlaubsrückkehrerinnen und Urlaubsrückkehrer aus Kroatien


3
Jahren
|
11.08.2019

Vermisster Bergwanderer (56) an der Kremsmauer in Micheldorf in Oberösterreich tot aufgefunden