Ausgewählte Region wird geladen ...
Menschenrettung bei Brand eines Wohnhauses in Sierning
laumat.at/Matthias Lauber

Menschenrettung bei Brand eines Wohnhauses in Sierning

Online seit 17.04.2019 um 00:48 Uhr, aktualisiert um 09:08 Uhr

Sierning.

Sieben Feuerwehren standen in der Nacht auf Mittwoch bei einem Brand eines Wohnhauses in Sierning (Bezirk Steyr-Land) im Einsatz.

"Es sind heute Nacht die vier Feuerwehren der Marktgemeinde Sierning im Ortsteil Letten alarmiert worden. Beim Eintreffen hat uns eine Frau eingewiesen und darüber informiert, dass sich im Wohnhaus noch Katzen und Hunde befinden. Bei der Lageerkundung ist dann eine weitere Hausbesitzerin bereits außerhalb des Wohnhauses aufgefunden worden. Diese hat uns informiert, dass sich eine weitere Person sich im oberen Stockwerk befindet, welche wir dann über Steckleiternteile vom Balkon retten konnten. Beim Eintreffen haben wir eine recht starke Rauchentwicklung vorgefunden. Im Erdgeschoß wurde ein Brand - vermutlich in der Küche - lokalisiert," schildert Markus Hofstödter, Einsatzleiter der Feuerwehr Neuzeug-Sierninghofen.
"Am 16. April 2019 gegen 23:35 Uhr nahm eine 53-Jährige aus dem Bezirk Steyr-Land, die sich in ihrem Schlafzimmer aufhielt, aus der Küche einen lauten Knall wahr. Als sie die Küchentür öffnete, kam ihr schon starker Brandrauch entgegen. Sie versucht dann noch am Boden weiter in Richtung Küche vorzudringen, was ihr aufgrund des starken Rauches nicht mehr möglich war. Sie verständigte dann ihre Eltern im Obergeschoß und alarmierte die Polizei über den Notruf. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatten die 53-Jährige und ihre 76-jährige Mutter das Haus schon verlassen. Der 78-jährige Vater, der sich noch im Obergeschoß befand, wurde von der Feuerwehr vom Balkon über eine Leiter gerettet. Die beteiligten Personen bleiben unverletzt und wurden von den Sanitätern versorgt. Eine ärztliche Hilfe war nicht erforderlich. Im Haus befanden sich noch vier Hunde und zwei Katzen, die alle gerettet werden konnten und keine Schäden erlitten. Der Brand ging aus noch unbekannter Ursache von der Küche aus, die Nebenräume und das Stiegenhaus waren stark verraucht, das Obergeschoß war erheblich verraucht. Es entstand hoher Sachschaden in noch unbekannter Höhe," so die Polizei mit näheren Details zum Brand.
Sieben Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei standen im Einsatz. Die Brandursache war in der Nacht vorerst noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.


Videostrecke

Menschenrettung bei Brand | Dauer: 3:38 | 16.04.2019
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | HD ohne Logo | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Markus Hofstödter, Feuerwehr Neuzeug-Sierninghofen | Dauer: 1:11 | 16.04.2019
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Interview herunterladen
SQ | HQ | Veröffentlichung honorarpflichtig



Menschenrettung bei Brand eines Wohnhauses in Sierning

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Menschenrettung bei Brand eines Wohnhauses in Sierning

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Menschenrettung bei Brand eines Wohnhauses in Sierning

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Menschenrettung bei Brand eines Wohnhauses in Sierning

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Menschenrettung bei Brand eines Wohnhauses in Sierning

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Menschenrettung bei Brand eines Wohnhauses in Sierning

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Menschenrettung bei Brand eines Wohnhauses in Sierning

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Menschenrettung bei Brand eines Wohnhauses in Sierning

Markus Hofstödter, Einsatzleiter Feuerwehr Neuzeug-Sierninghofen
Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Einsatzkräfte

Feuerwehr Neuzeug-Sierninghofen
Feuerwehr Aschach an der Steyr
Feuerwehr Hilbern
Feuerwehr Pichlern
Feuerwehr Schwaming
Feuerwehr Sierning
Feuerwehr Steyr
Rotes Kreuz Sierning
Polizei


Ort



Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 177132

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch





von Matthias Lauber
am 17.04.2019 um 00:41 Uhr erstellt,
am 17.04.2019 um 00:48 Uhr veröffentlicht,
am 17.04.2019 um 09:08 zuletzt aktualisiert.