Ausgewählte Region wird geladen ...
Mehr Action als gewollt: Einsatz- statt Übungsalarmierung zu Unfall mit eingeklemmten Personen in Weibern
laumat.at/Matthias Lauber

8 Fotos

Mehr Action als gewollt: Einsatz- statt Übungsalarmierung zu Unfall mit eingeklemmten Personen in Weibern

Online seit 01.10.2020 um 21:00 Uhr

Weibern.

Eine Stufe mehr Action als geplant, gab es Donnerstagabend für die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in Weibern (Bezirk Grieskirchen).

"PKW im Bach, drei eingeklemmte Personen" lautete Donnerstagabend die Einsatzmeldung für eine geplante Übung der örtlichen Feuerwehr und des Rettungsdienstes in Weibern. Ein ausrangiertes Auto wurde extra "trocken gelegt" - sprich alle Betriebsmittel wurden feinsäuberlich entfernt, dass es in einem kleinen Bachlauf situiert werden konnte, um die Übung möglichst realitätsnahe wirken zu lassen. Pünktlich bis zum Übungsbeginn lief alles nach Plan, bis dann plötzlich die Sirene aufheulte und das nicht nur im eigenen Ort, sondern in der Nachbargemeinde. Aufgrund eines technischen Problems in einer Leitstelle der beteiligten Einsatzorganisationen ging man irrtümlich davon aus, dass der Unfall tatsächlich passiert sei und alarmierte sozusagen das "volle Programm". Die Übungsverantwortlichen stellten sofort nochmals klar, dass es sich "nur" um die eigentlich angemeldete Übung handle. Die ungeplant alarmierten Beteiligten waren dennoch allesamt erleichtert, als sich herausstellte, dass es sich nur um eine Übung handelt, die Verletzten nur so tun, als ob sie verletzt sind und die leblose Person nur die Übungspuppe ist.


Mehr Action als gewollt: Einsatz- statt Übungsalarmierung zu Unfall mit eingeklemmten Personen in Weibern

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Mehr Action als gewollt: Einsatz- statt Übungsalarmierung zu Unfall mit eingeklemmten Personen in Weibern

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Mehr Action als gewollt: Einsatz- statt Übungsalarmierung zu Unfall mit eingeklemmten Personen in Weibern

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber




Downloads




Ort







von Matthias Lauber
am 01.10.2020 um 20:54 Uhr erstellt,
am 01.10.2020 um 21:00 Uhr veröffentlicht,
am 01.10.2020 um 21:00 zuletzt aktualisiert.


30.11.2022 | Feldkirchen an der Donau

Tatverdächtige nach Einbruch und versuchtem Raub ausgeforscht


30.11.2022 | Gmunden

Kollision zwischen LKW und Moped


30.11.2022 | Mattighofen

Zehnjährige bei Unfall verletzt


30.11.2022 | Linz

Schwerer Frontalcrash im Tunnel


29.11.2022 | Wels

Einbruchsversuch: Schaufenster eines Juweliergeschäfts in Wels-Innenstadt schwer beschädigt




... in den vergangenen 7 Tagen

1
.
25.11.2022

14 Verletzte: Großeinsatz nach Ammoniakaustritt bei Produktionsbetrieb in Wels-Schafwiesen


2
.
27.11.2022

Quer durch Kreisverkehr-Baustelle: Alkolenker auf Wiener Straße bei Lambach verunfallt


3
.
29.11.2022

Personenrettung aus Brunnenschacht: Arbeiter in St. Marien durch Höhenretter aus 23 Metern Tiefe gerettet




2
Jahren
|
30.11.2020

Großeinsatz der Feuerwehr: Abgängige Frau bei Suchaktion in Tarsdorf leblos aufgefunden


5
Jahren
|
30.11.2017

Schwerer Verkehrsunfall auf der Westautobahn bei Sattledt nach erstem Schneefall


6
Jahren
|
30.11.2016

Startup-Unternehmen startet mit völlig neuem Beruf durch