Ausgewählte Region wird geladen ...
Männer drehten in Linz-Neue Heimat versehentlich neue Folge "CopStories" statt Musikvideo
laumat.at/Matthias Lauber

Größerer Polizeieinsatz wegen Plastikgewehr

Männer drehten in Linz-Neue Heimat versehentlich neue Folge "CopStories" statt Musikvideo

Online seit 15.11.2020 um 20:06 Uhr, aktualisiert am 16.11.2020 um 09:59 Uhr

Linz.

In Linz-Neue Heimat haben am frühen Sonntagabend zwei Männer mit der Attrappe eines Maschinengewehrs einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Ein 25-jähriger Nigerianer und ein 31-jähriger Jamaikaner wollten offenbar mit einem Plastikgewehr ein Musikvideo drehen und tanzten dabei mit einer Attrappe eines Maschinengewehrs auf der Straße.
"Am 15. November 2020 gegen 17:00 Uhr ging in der Landesleitzentrale ein Notruf ein, wonach im Linzer Stadtteil Neue Heimat ein Mann mit einem Gewehr herumlaufen würde. Nach einem via Funk durchgegebenen "Notstopp" begaben sich drei Streifen der Polizei in Schutzausrüstung zur Örtlichkeit. Zwei Personen, ein 25-jähriger Nigerianer und ein 31-jähriger Jamaikaner, konnten sie in einem PKW antreffen. Sie wurden gesichert und aus dem Fahrzeug gebracht. Es stellte sich heraus, dass es sich bei der angeblichen Waffe um eine Plastikattrappe handelte. Die beiden gaben zu Protokoll, dass sie ein Musikvideo gedreht hätten und mit der Waffenattrappe vor dem Auto getanzt zu haben. Sie werden wegen Störung der öffentlichen Ordnung angezeigt", berichtet die Polizei.

Mit dem Musikvideo der bislang noch unbekannten Künstler ist es bislang noch nichts geworden, allerdings würde der Vorfall reichlich Inspiration für eine neue Folge der Fernsehserie "CopStories" liefern.

Männer drehten in Linz-Neue Heimat versehentlich neue Folge "CopStories" statt Musikvideo

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 206683

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch





von Matthias Lauber
am 15.11.2020 um 20:06 Uhr erstellt,
am 15.11.2020 um 20:06 Uhr veröffentlicht,
am 16.11.2020 um 09:59 zuletzt aktualisiert.