Ausgewählte Region wird geladen ...
Land Oberösterreich will Unfallhäufungsstelle entschärfen
laumat.at/Matthias Lauber

Land Oberösterreich will Unfallhäufungsstelle entschärfen

Online seit 05.11.2010

Stadl-Paura.

Durch die Berichterstattung in mehreren Medien vorallem Kronenzeitung und Tageszeitung Österreich ist jetzt Bewegung in die Sache mit dem Haus, in welches bereits vier Fahrzeuge gerast sind, gekommen.

Nachdem bisher alle Unfalllenker auf der Landstraße unterwegs waren, hat das Land jetzt eingelenkt und wird sich die Unfallhäufungsstelle näher ansehen und dann entscheiden wie sie am besten entschärft werden kann. Somit wurde ein längerer Zuständigkeitsstreit zwischen Land und Gemeinde Stadl-Paura beendet.


Bilderstrecke

laumat.at/Matthias Lauber |




Ort







von Matthias Lauber
am 05.11.2010 erstellt.


02.07.2022 | Grieskirchen

Auto kracht gegen Straßenlaterne


02.07.2022 | Grieskirchen

Autolenkerin bei Unfall verletzt


02.07.2022 | Pettenbach

Schwerer Motorradunfall im Kreisverkehr


02.07.2022 | Hallstatt

Alpinpolizisten im Einsatz: Kletterer aus misslicher Lage gerettet


02.07.2022 | Wels

"Stammgast" nach Drohung festgenommen




... in den vergangenen 7 Tagen

1
.
27.06.2022

Lokal sehr heftige Unwetter sorgten für Einsätze der Feuerwehren


2
.
30.06.2022

Gewitter mit Sturmböen und Starkregen führten erneut zu Unwettereinsätzen in Oberösterreich


3
.
02.07.2022

Auto kracht auf Welser Autobahn bei Marchtrenk in LKW-Heck




6
Jahren
|
02.07.2016

Heftige Überflutungen und Vermurungen nach schweren Unwettern


6
Jahren
|
02.07.2016

Personen bei schweren Überflutungen in Bad Wimsbach-Neydharting aus Häusern gerettet


2
Jahren
|
02.07.2020

Großeinsatz der Polizei bei der Fahndung mehrerer geflüchteter Personen in Thalheim bei Wels