Kriminalstatistik: Sehr hohe Aufklärungsquote aber Anteil tatverdächtiger Asylwerber stieg erneut an
laumat.at/Matthias Lauber

Kriminalstatistik: Sehr hohe Aufklärungsquote aber Anteil tatverdächtiger Asylwerber stieg erneut an

Online seit 22.03.2018 um 14:09 Uhr, aktualisiert um 21:42 Uhr

Oberösterreich.

In Linz wurde Donnerstagvormittag die Kriminalstatistik 2017 für Oberösterreich präsentiert und näher erläutert.

Landespolizeidirektor Andreas Pilsl und Gottfried Mitterlehner, Leiter des Landeskriminalamtes Oberösterreich, präsentierten bei einer Pressekonferenz in der Landespolizeidirektion Oberösterreich die Zahlen und Fakten für das vergangene Jahr 2017.
"Wir sind mit dem, was wir präsentieren konnten wirklich zufrieden, insofern als die Kriminalität rückläufig ist. Wir haben 2,8 % weniger angezeigte Fälle im Vorjahr zu verzeichnen und was uns besonders freut - und das ist ein Zeichen, wie gut die Polizistinnen und Polizisten arbeiten - wir haben eine Aufklärungsquote von 58,8 % - die zweithöchste in Österreich - und da sind wir sehr stolz darauf. Die Problemfelder sind sehr gut definiert, man weiß wo man anzusetzen hat. Eines der Problemfelder sind sicher jugendliche Asylwerber, vor allem aus dem Bereich Afghanistans. Da haben wir doch starke Anstiege bei den Straftätern zu verzeichnen. Hier gilt es Integrationsmaßnahmen voranzutreiben," so Andreas Pilsl, Landespolizeidirektor
"Ganz besonders erfreulich ist die Situation beim KFZ-Diebstahl. Hier haben wir etwas über 170 KFZ-Diebstähle zu verzeichen, das ist im 10-Jahresvergleich der niedrigste Wert. Die Gewaltdelikte blieben in etwa stabil, gingen ganz leicht zurück, die Aufklärungsquote blieb gleich, das ist auch in Ordnung. Leichtes Sorgenkind sind die Cybercrime-Delikte, die um ca. 20% gestiegen sind und auch die Wirtschaftsdelikte haben einen leichten Zuwachs," so Gottfried Mitterlehner, Leiter des Landeskriminalamtes Oberösterreich.
Problematisch sei auch die Situation, wo auch Fremde, Flüchtlinge immer im Zusammenhang stehen, besonders im Bereich der Drogen-, Eigentums- und teilweise Sexualdelikte und Gewaltdelikte welche sich vor allem in Flüchtlingsquartieren selbst entladen würden, heißt es weiter.


Videostrecke

Präsentation Kriminalstatistik | Dauer: 5:55 | 22.03.2018
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | HD ohne Logo | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Andreas Pilsl, Landespolizeidirektor Oberösterreich | Dauer: 2:51 | 22.03.2018
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Interview herunterladen
SQ | HQ | Veröffentlichung honorarpflichtig



Gottfried Mitterlehner, Leiter Landeskriminalamt Oberösterreich | Dauer: 2:41 | 22.03.2018
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Interview herunterladen
SQ | HQ | Veröffentlichung honorarpflichtig



Kriminalstatistik: Sehr hohe Aufklärungsquote aber Anteil tatverdächtiger Asylwerber stieg erneut an

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Kriminalstatistik: Sehr hohe Aufklärungsquote aber Anteil tatverdächtiger Asylwerber stieg erneut an

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Kriminalstatistik: Sehr hohe Aufklärungsquote aber Anteil tatverdächtiger Asylwerber stieg erneut an

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Ort



Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 154318

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch






von Matthias Lauber
am 22.03.2018 um 14:09 Uhr erstellt,
am 22.03.2018 um 21:42 zuletzt aktualisiert.


Aktuelle Kurzmeldungen
Tödlicher Unfall mit Schneemobil
15.02.2019, St. Oswald bei Freistadt

Kollision zwischen LKW und Kastenwagen
15.02.2019, Linz

Kleinbrand in der Küche eines Wohnhauses
15.02.2019, Andorf

Lebensrettung nach internem Notfall am Hauptbahnhof
15.02.2019, Linz

Bankomat-Diebe scheiterten
14.02.2019, Aspach



RTV-Aktuell
Sendung vom 15.02.2019
- Schwerer Auffahrunfall fordert eine schwerverletzte Person
- Brand in einem Hackschnitzellager in Schiedlberg
- Bankräuber nach Überfall in Linz immer noch flüchtig
- Brutale Raubüberfall auf zwei Geldboten sorgt jetzt für Diskussion
- 80 Prozent "zufrieden" mit Landespolitik
- Tanzaktion gegen Gewalt: One Billion Rising in Steyr
- Und das Wetter bringt am Samstag viel Sonne


Heute vor ...
1 Jahr
Welser Hallenbad: Wer aufs WC muss, soll ins Sportbecken ausweichen
16.02.2018, Wels

2 Jahren
Kunde in Spielautomat vertieft: Beim Zusperren versehentlich im Tankstellenshop eingeschlossen
16.02.2017, Wels

2 Jahren
Lenkerin nach Verkehrsunfall in Marchtrenk von der Feuerwehr aus umgekipptem Mopedauto befreit
16.02.2017, Marchtrenk