Ausgewählte Region wird geladen ...
Konzertspektakel in Wels nach Bombendrohung geräumt und abgebrochen
laumat.at/Matthias Lauber

Polizei und Rettungsdienst im Großeinsatz

Konzertspektakel in Wels nach Bombendrohung geräumt und abgebrochen

Online seit 23.09.2017 um 23:25 Uhr, aktualisiert am 24.09.2017 um 09:06 Uhr

Wels.

Im Messegelände Wels musste in der Nacht auf Sonntag das Red Bull & Ö3 Konzertspektakel nach einer Bombendrohung geräumt und schließlich abgebrochen werden.

Um 23:03 erreichte die Polizei Wels ein anonymer Anruf, dass beim Konzert im Messegelände eine Bombe hochgehen werde. Polizei und Rettungsdienst standen daraufhin im Großeinsatz um die etwa 5.800 Besucherinnen und Besucher aus der Veranstaltungshalle zu evakuieren. Die Gäste wurden über Belüftungsprobeleme informiert, bei der Evakuierung verhielten sich die Besucherinnen und Besucher laut Polizei vorbildlich, es habe keine Hektik gegeben. Chaos herrschte durch die plötzliche Abreise der vielen Fahrzeuge. Am Veranstaltungsgelände selbst blieb es relativ ruhig. Obwohl das Gerücht über eine Bombendrohung schnell die Runde machte, wurde dies erst relativ spät bestätigt. Der Rettungsdienst versorgte zahlreiche Besucher mit Rettungsdecken, weil die Gardarobe ebenfalls von der Sperre betroffen war. Das Konzertspektakel wurde schließlich abgebrochen. Auch eine Hochzeitsfeier in einer Nachbarhalle mit rund 500 Gästen war betroffen, auch diese Halle musste geräumt werden.

"Eine Durchsuchung mit sachkundigen Organen und einem Sprengstoffspürhund verlief negativ. Es konnten keine sprengstoffverdächtigen Gegenstände festgestellt werden," berichtet die Polizei am Sonntag in einer Presseaussendung.


Videostrecke

Konzert nach Bombendrohung geräumt | Dauer: 1:51 | 23.09.2017
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | HD ohne Logo | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Konzertspektakel in Wels nach Bombendrohung geräumt und abgebrochen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Konzertspektakel in Wels nach Bombendrohung geräumt und abgebrochen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Konzertspektakel in Wels nach Bombendrohung geräumt und abgebrochen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Konzertspektakel in Wels nach Bombendrohung geräumt und abgebrochen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Konzertspektakel in Wels nach Bombendrohung geräumt und abgebrochen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Konzertspektakel in Wels nach Bombendrohung geräumt und abgebrochen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Konzertspektakel in Wels nach Bombendrohung geräumt und abgebrochen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Einsatzkräfte

Feuerwehr Wels
Rotes Kreuz Wels
Polizei


Ort



Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 144689

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch





von Matthias Lauber
am 23.09.2017 um 23:25 Uhr erstellt,
am 24.09.2017 um 09:06 zuletzt aktualisiert.


Aktuelle Kurzmeldungen
Gemeldeter Vollbrand eines Autos in Oftering stellte sich als technischer Defekt heraus
25.04.2019, Oftering

Auto nach Kollision mit Reh überschlagen
25.04.2019, Andorf

Verletzte Person bei schwerem Verkehrsunfall
25.04.2019, Ort im Innkreis

Verliebte Frau überwies 70.000 Euro an Betrüger
24.04.2019, Schärding

Mann beging im gelockerten Strafvollzug weitere Straftaten
24.04.2019, Urfahr-Umgebung



RTV-Aktuell
Sendung vom 24.04.2019
- Erstmals äußert sich ein Identären Sprecher zum Landessicherheitsrat in Oberösterreich
-"Rattengedicht" könnte nun strafrechtliche Konsequenzen haben
- Fahrzeug stand in Vollbrand
- Und das Wetter bringt Südföhn, viel Sonnenschein und natürlich sommerliche Temperaturen


Heute vor ...
3 Jahren
Tödlicher Stromunfall: Arbeiter geriet mit Förderband eines Betonmischers in Stromleitung
25.04.2016, Grünburg

1 Jahr
Syrer (23) in seiner Wohnung in Wels von Pärchen beraubt
25.04.2018, Wels

2 Jahren
Rauchentwicklung aus Abluftanlage eines Gewerbebetriebs in Marchtrenk sorgt für Einsatz der Feuerwehr
25.04.2017, Marchtrenk