Ausgewählte Region wird geladen ...
Konzertspektakel in Wels nach Bombendrohung geräumt und abgebrochen
laumat.at/Matthias Lauber

Polizei und Rettungsdienst im Großeinsatz

Konzertspektakel in Wels nach Bombendrohung geräumt und abgebrochen

Online seit 23.09.2017 um 23:25 Uhr, aktualisiert am 24.09.2017 um 09:06 Uhr

Wels.

Im Messegelände Wels musste in der Nacht auf Sonntag das Red Bull & Ö3 Konzertspektakel nach einer Bombendrohung geräumt und schließlich abgebrochen werden.

Um 23:03 erreichte die Polizei Wels ein anonymer Anruf, dass beim Konzert im Messegelände eine Bombe hochgehen werde. Polizei und Rettungsdienst standen daraufhin im Großeinsatz um die etwa 5.800 Besucherinnen und Besucher aus der Veranstaltungshalle zu evakuieren. Die Gäste wurden über Belüftungsprobeleme informiert, bei der Evakuierung verhielten sich die Besucherinnen und Besucher laut Polizei vorbildlich, es habe keine Hektik gegeben. Chaos herrschte durch die plötzliche Abreise der vielen Fahrzeuge. Am Veranstaltungsgelände selbst blieb es relativ ruhig. Obwohl das Gerücht über eine Bombendrohung schnell die Runde machte, wurde dies erst relativ spät bestätigt. Der Rettungsdienst versorgte zahlreiche Besucher mit Rettungsdecken, weil die Gardarobe ebenfalls von der Sperre betroffen war. Das Konzertspektakel wurde schließlich abgebrochen. Auch eine Hochzeitsfeier in einer Nachbarhalle mit rund 500 Gästen war betroffen, auch diese Halle musste geräumt werden.

"Eine Durchsuchung mit sachkundigen Organen und einem Sprengstoffspürhund verlief negativ. Es konnten keine sprengstoffverdächtigen Gegenstände festgestellt werden," berichtet die Polizei am Sonntag in einer Presseaussendung.


Videostrecke

Konzert nach Bombendrohung geräumt | Dauer: 1:51 | 23.09.2017
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | HD ohne Logo | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Konzertspektakel in Wels nach Bombendrohung geräumt und abgebrochen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Konzertspektakel in Wels nach Bombendrohung geräumt und abgebrochen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Konzertspektakel in Wels nach Bombendrohung geräumt und abgebrochen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Konzertspektakel in Wels nach Bombendrohung geräumt und abgebrochen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Konzertspektakel in Wels nach Bombendrohung geräumt und abgebrochen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Konzertspektakel in Wels nach Bombendrohung geräumt und abgebrochen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Konzertspektakel in Wels nach Bombendrohung geräumt und abgebrochen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 144689

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch




Ort





von Matthias Lauber
am 23.09.2017 um 23:25 Uhr erstellt,
am 24.09.2017 um 09:06 zuletzt aktualisiert.


Aktuelle Kurzmeldungen
Arbeitsunfall mit Betonpumpe
02.12.2020, St. Martin im Innkreis

Unfall mit Gleitschirm
02.12.2020, Peilstein im Mühlviertel

Altbauer bei Forstunfall verletzt
02.12.2020, Vorderstoder

Einbruch geklärt
02.12.2020, Lengau

Notarzthubschraubereinsatz nach Forstunfall
02.12.2020, Ternberg



RTV-Aktuell
Sendung vom 02.12.2020
- Zahl der aktuellen Corona-Infizierten in Oberösterreich weiter gesunken
- Prozess nach Amoklauf-Ankündigung vertagt
- Lockdown wird gelockert - das gab Bundeskanzler Sebastian Kurz heute bekannt
- Vier Feuerwehren bei Personenrettung im Einsatz
- Und das Wetter am Donnerstag bleibt meist trocken, dazu aber dichte Wolken


Heute vor ...
3 Jahren
Tödlicher Verkehrsunfall auf der Rieder Straße bei St. Marienkirchen am Hausruck
02.12.2017, St. Marienkirchen am Hausruck

3 Jahren
Zwölf Feuerwehren bei Brand eines Wohnhauses in Wallern an der Trattnach im Einsatz
02.12.2017, Wallern an der Trattnach

3 Jahren
Brennender Kinderwagen löst Großeinsatz des Rettungsdienstes in Wels-Innenstadt aus
02.12.2017, Wels