Ausgewählte Region wird geladen ...
Jugendlicher stirbt bei schwerem Verkehrsunfall in Ansfelden
laumat.at/Matthias Lauber

Frontalcrash forderte ein Todesopfer und drei teils Schwerverletzte

Jugendlicher stirbt bei schwerem Verkehrsunfall in Ansfelden

Online seit 15.01.2017 um 00:58 Uhr, aktualisiert um 11:05 Uhr

Ansfelden.

Tragisch endete Samstagabend ein schwerer Verkehrsunfall in Ansfelden (Bezirk Linz-Land). Ein zwölfjähriger Jugendlicher kam bei dem Crash ums Leben. Drei weitere Personen wurden teils schwer verletzt.

"Ein 42-Jähriger aus Ansfelden war am gemeinsam mit seiner 33-jährigen Frau und seinem zwölfjährigen Sohn auf der Traunuferstraße Richtung Ansfelden unterwegs. Zur selben Zeit lenkte ein 35-Jähriger aus Traun seinen PKW auf der Traunuferstraße Richtung Haid. Im Bereich der Kremsbrücke in Ansfelden kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Zwölfjährige erlitt dabei tödliche Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Die anderen Unfallbeteiligten wurden unbestimmten Grades verletzt und in das Unfallkrankenhaus Linz beziehungsweise in den Med Campus III des Kepler Universitätsklinikums eingeliefert," berichtet die Polizei.
"Die Feuerwehren des Pflichtbereiches hier in Ansfelden sind zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gerufen worden. Beim Eintreffen der ersten Einsatzmannschaft wurden sie schon instruiert vom anwesenden Notarzt, dem Rot-Kreuz-Team als auch von der Polizei, dass sich in einem Fahrzeug zwei Personen im vorderen Bereich und eine Person im Rückbereich befinden. Eine Person musste von der Feuerwehr mittels Bergeschwere herausgeschnitten werden, der Fahrer konnte mittels Manneskraft relativ rasch gerettet werden. Die Person auf der Rückbank war zu diesem Zeitpunkt bereits verstorben. Im zweiten Fahrzeug befand sich eine Person. Die anrückende Mannschaft hat sofort diese Rettung dieser Person übernommen," schildert Helmut Födermayr, Bezirksfeuerwehrkommandant Linz-Land.
Feuerwehr und Rettungsdienst standen mit einem Großaufgebot im Einsatz um die Verletzten aus den Fahrzeugen zu befreien und zu versorgen. Die Polizei versucht derzeit die Unfallursache für den Frontalzusammenstoß zu klären.

Die Traunufer- beziehungsweise Dammstraße war im Bereich der Unfallstelle rund zweieinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt.


Videostrecke

Tödlicher Verkehrsunfall | Dauer: 4:18 | 14.01.2017
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | HD ohne Logo | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Helmut Födermayr, Bezirksfeuerwehrkommandant Linz-Land | Dauer: 1:12 | 14.01.2017
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Interview herunterladen
SQ | HQ | Veröffentlichung honorarpflichtig



Jugendlicher stirbt bei schwerem Verkehrsunfall in Ansfelden

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Jugendlicher stirbt bei schwerem Verkehrsunfall in Ansfelden

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Jugendlicher stirbt bei schwerem Verkehrsunfall in Ansfelden

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Jugendlicher stirbt bei schwerem Verkehrsunfall in Ansfelden

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Jugendlicher stirbt bei schwerem Verkehrsunfall in Ansfelden

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Jugendlicher stirbt bei schwerem Verkehrsunfall in Ansfelden

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Jugendlicher stirbt bei schwerem Verkehrsunfall in Ansfelden

Helmut Födermayr, Bezirksfeuerwehrkommandant Linz-Land
Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 129674

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch




Ort





von Matthias Lauber
am 15.01.2017 um 00:58 Uhr erstellt,
am 15.01.2017 um 11:05 zuletzt aktualisiert.