Ausgewählte Region wird geladen ...
Hausbesitzer nach Schüssen auf Einbrecher zu bedingter Haft sowie 3.600 Euro Geldstrafe verurteilt
laumat.at/Matthias Lauber

Hausbesitzer nach Schüssen auf Einbrecher zu bedingter Haft sowie 3.600 Euro Geldstrafe verurteilt

Online seit 12.12.2019 um 14:59 Uhr, aktualisiert am 13.12.2019 um 02:24 Uhr

St. Pölten/Ennsdorf/St. Valentin.

Ein 66-jähriger Hausbesitzer ist am Mittwoch am Landesgericht St. Pölten wegen grob fahrlässiger Körperverletzung zu acht Monaten bedingter Haft verurteilt worden, weil er auf einen Einbrecher geschossen hat.

Ein Großeinsatz der Polizei an der Landesgrenze zwischen Oberösterreich und Niederösterreich sorgte am Abend des 18. Februar 2019 für Aufsehen. Dramatische Momente spielten sich, wie später bekannt wurde, zuvor in einem Haus im nahegelegenen St. Valentin und später auch in Ennsdorf (Bezirk Amstetten) ab. Zwei vorerst unbekannte Täter brachen am Abend in ein Wohnhaus im Gemeindegebiet von St. Valentin ein. Dabei wurden sie vom Hausbesitzer überrascht. Dieser feuerte zweimal mit einer Faustfeuerwaffe in Richtung der Täter. Dabei dürfte er einen damals 46-jährigen Mann am Oberschenkel getroffen haben. Der Lenker des Fluchtfahrzeuges setzte seinen verletzten Komplizen an einer Tankstelle im Gemeindegebiet von Ennsdorf aus. Dort wurde der Einbrecher mit der Schussverletzung aufgefunden.
Am Mittwoch musste sich nun der 66-jähriger Hausbesitzer vor dem Landesgericht St. Pölten verantworten. Er wurde wegen grob fahrlässiger Körperverletzung zu acht Monaten bedingter Haft sowie zu einer Geldstrafe in Höhe von 3.600 Euro - Medienberichten zufolge davon 2.100 Euro Schmerzensgeld für den verletzten Einbrecher - verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Der betroffene 46-jährige Einbrecher ist - bereits im Sommer - wegen gewerbsmäßigen Einbruchsdiebstahls rechtskräftig zu 40 Monaten Haft verurteilt worden.


Videostrecke

Einbrecher mit Schussverletzung aufgefunden | Dauer: 0:51 | 19.02.2019
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | HD ohne Logo | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Hausbesitzer nach Schüssen auf Einbrecher zu bedingter Haft sowie 3.600 Euro Geldstrafe verurteilt

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Hausbesitzer nach Schüssen auf Einbrecher zu bedingter Haft sowie 3.600 Euro Geldstrafe verurteilt

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Hausbesitzer nach Schüssen auf Einbrecher zu bedingter Haft sowie 3.600 Euro Geldstrafe verurteilt

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Links

Einbrecher mit Schussverletzung an Tankstelle in Ennsdorf aus Fluchtfahrzeug geworfen [19.02.2019]





von Matthias Lauber
am 12.12.2019 um 14:58 Uhr erstellt,
am 12.12.2019 um 14:59 Uhr veröffentlicht,
am 13.12.2019 um 02:24 zuletzt aktualisiert.


Aktuelle Kurzmeldungen
Diebe gaben sich als Kriminalpolizisten aus
21.01.2020, Linz

Festnahmeauftrag durchgeführt
21.01.2020, Vöcklabruck/Salzburg

Arbeitsunfall mit Stapler
21.01.2020, Lohnsburg am Kobernaußerwald

Ladendiebe rasch erwischt
21.01.2020, Freistadt

Frau beschädigte bei Autofahrt 17 Fahrzeuge
21.01.2020, Linz



RTV-Aktuell
Sendung vom 21.01.2020
- Tödliche Frontalkollision auf der Nibelungenstraße bei St. Agatha
- Ennser Feuerwehr kommt nicht zur Ruhe
- Polizei warnt vor gefährlichen Notstromaggregaten
- Linzer Ordnungsdienst zieht Bilanz
- 11. Wintervogel-Zählung: 2.489 Oberösterreicher zählten mit
- JAKO-Nachwuchscup in Steyr
- Und das Wetter am Mittwoch wird sonnig, nur wenige Nebelfelder


Heute vor ...
3 Jahren
Märchenhafter Abend beim Faschingsball der Pfarre Wels-St.Josef
21.01.2017, Wels

2 Jahren
Ein Verletzter bei Verkehrsunfall auf der Pyhrnautobahn bei Spital am Pyhrn
21.01.2018, Spital am Pyhrn

2 Jahren
Nächtlicher Brand eines Müllraumes in Wels-Innenstadt
21.01.2018, Wels