Ausgewählte Region wird geladen ...
Großübung der Einsatzkräfte bei kürzlich ausgezeichnetem "feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber" in Spital am Pyhrn
laumat.at/Matthias Lauber

Großübung der Einsatzkräfte bei kürzlich ausgezeichnetem "feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber" in Spital am Pyhrn

Online seit 24.03.2018 um 17:32 Uhr, aktualisiert am 25.03.2018 um 10:51 Uhr

Spital am Pyhrn.

Sieben Feuerwehren und ein Großaufgebot des Rettungsdienstes übte Samstagnachmittag in Spital am Pyhrn (Bezirk Kirchdorf an der Krems) für den Ernstfall.

Die Einsatzkräfte übten Samstagnachmittag beim erst kürzlich als "feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber" ausgezeichneten Unternehmen "Mark" in Spital am Pyhrn. Einerseits konnten die Einsatzkräfte bei dieser Gelegenheit die ötrlichen Gegebenheiten noch besser kennenlernen, andererseits konnten wichtige Erfahrungen für Ernstfälle gewonnen werden. Übungsannahme war ein größerer Brand im Unternehmen mit zahlreichen vermissten beziehungsweise verletzten Personen. Sechs Feuerwehren aus Oberösterreich und eine aus der angrenzenden Steiermark sowie ein größeres Aufgebot des Roten Kreuzes nahmen an der Übung teil.

Großübung der Einsatzkräfte bei kürzlich ausgezeichnetem "feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber" in Spital am Pyhrn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großübung der Einsatzkräfte bei kürzlich ausgezeichnetem "feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber" in Spital am Pyhrn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großübung der Einsatzkräfte bei kürzlich ausgezeichnetem "feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber" in Spital am Pyhrn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großübung der Einsatzkräfte bei kürzlich ausgezeichnetem "feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber" in Spital am Pyhrn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großübung der Einsatzkräfte bei kürzlich ausgezeichnetem "feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber" in Spital am Pyhrn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großübung der Einsatzkräfte bei kürzlich ausgezeichnetem "feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber" in Spital am Pyhrn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großübung der Einsatzkräfte bei kürzlich ausgezeichnetem "feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber" in Spital am Pyhrn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großübung der Einsatzkräfte bei kürzlich ausgezeichnetem "feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber" in Spital am Pyhrn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großübung der Einsatzkräfte bei kürzlich ausgezeichnetem "feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber" in Spital am Pyhrn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großübung der Einsatzkräfte bei kürzlich ausgezeichnetem "feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber" in Spital am Pyhrn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großübung der Einsatzkräfte bei kürzlich ausgezeichnetem "feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber" in Spital am Pyhrn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großübung der Einsatzkräfte bei kürzlich ausgezeichnetem "feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber" in Spital am Pyhrn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großübung der Einsatzkräfte bei kürzlich ausgezeichnetem "feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber" in Spital am Pyhrn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großübung der Einsatzkräfte bei kürzlich ausgezeichnetem "feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber" in Spital am Pyhrn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großübung der Einsatzkräfte bei kürzlich ausgezeichnetem "feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber" in Spital am Pyhrn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großübung der Einsatzkräfte bei kürzlich ausgezeichnetem "feuerwehrfreundlichen Arbeitgeber" in Spital am Pyhrn

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |




Ort





von Matthias Lauber
am 24.03.2018 um 17:32 Uhr erstellt,
am 25.03.2018 um 10:51 zuletzt aktualisiert.