Ausgewählte Region wird geladen ...
Großflächiger Ausfall bei Festnetztelefonie nach Hardwareproblemen
laumat.at/Matthias Lauber

Notrufnummern, Behörden, öffentliche Einrichtungen und Einsatzorganisationen waren betroffen

Großflächiger Ausfall bei Festnetztelefonie nach Hardwareproblemen

Online seit 14.10.2019 um 11:00 Uhr, aktualisiert um 15:42 Uhr

Österreich.

Ein großflächiger Telefonausfall im Festnetz sorgte am Montagvormittag dafür, dass neben Behörden, öffentlichen Einrichtungen und Einsatzorganisationen auch viele Festnetzkunden nicht erreichbar sind oder waren.

"Es gab eine Hardware-Störung im Festnetz. Im Nachgang kommt es derzeit noch zu Störungen bei Festnetzkunden, die behoben werden müssen. An der Behebung der Störung wird mit Hochdruck gearbeitet. Mobilkunden sind von der Störung nicht betroffen," berichtet Mag. Livia Dandrea-Böhm, Unternehmenssprecherin von A1 im Gespräch mit laumat|at.
Der Ausfall beim Telefonbieter führte auch dazu, dass zum Beispiel Behörden, Einsatzorganisationen, Krankenhäuser und unzählige Unternehmen nicht erreichbar waren. Betroffen waren auch die Notrufnummern der Feuerwehr, der Rettung und teilweise der Polizei. Das Bundesministerium für Inneres informierte via Presseaussendung und die Katastrophenwarn-App Katwarn.
Seit dem frühen Nachmittag würden die Notrufnummern wieder uneingeschränkt zur Verfügung stehen, hieß es Montagnachmittag gegen 14:00 Uhr.

Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 188525

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch



Links

Information des Bundesministeriums für Inneres

Notrufausfall behoben: Notrufnummern sind österreichweit wieder erreichbar [14.10.2019]





von Matthias Lauber
am 14.10.2019 um 10:57 Uhr erstellt,
am 14.10.2019 um 11:00 Uhr veröffentlicht,
am 14.10.2019 um 15:42 zuletzt aktualisiert.