Ausgewählte Region wird geladen ...
Großeinsatz für neun Feuerwehren bei Brand eines Wohnhauses in Wallern an der Trattnach
laumat.at/Matthias Lauber

Großeinsatz für neun Feuerwehren bei Brand eines Wohnhauses in Wallern an der Trattnach

Online seit 07.06.2021 um 18:03 Uhr, aktualisiert am 08.06.2021 um 19:29 Uhr

Wallern an der Trattnach.

Neun Feuerwehren standen am frühen Montagabend bei einen Wohnhausbrand in Wallern an der Trattnach (Bezirk Grieskirchen) im Einsatz.

Die Einsatzkräfte von neun Feuerwehren, die Feuerwehr löste Alarmstufe 3 aus, des Rettungsdienstes und der Polizei standen bei einem in Brand stehenden Wohnhaus in Wallern an der Trattnach im Einsatz.
"Am 07. Juni 2021 um 16:30 Uhr dürfte laut Angaben eines 62-jährigen Hausbesitzers ein Luftkompressor in dessen Haus mehrmals einen Kurzschluss verursacht haben. Der Mann drückte den mehrfach gefallenen FI-Schutzschalter im Schaltkasten des Hauses zweimal nach oben, um den Stromkreis wieder zu schließen. Als dieser nach dem zweiten Mal den FI-Schutzschalter wieder aktivierte, bemerkte er, dass der Kompressor im 1. Stock einen Brand ausgelöst habe. Der Mann versuchte noch den Brand mit dem Gartenschlauch zu löschen, was jedoch misslang. Durch den Brand entstand ein erheblicher Sachschaden am Haus, als auch an der Garage. Der Brand wurde von insgesamt neun Feuerwehren gelöscht. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt", berichtet die Polizei.
Der Brand betraf in erster Linie den Dachstuhl sowie den oberen Bereich des Einfamilienhauses. Durch einen Innenangriff sowie über die Drehleiter musste versucht werden, den Brand im Dachbereich einzudämmen. Eine Person wurde bei dem Brand leicht verletzt und vor Ort vom Rettungsdienst erstversorgt.
"Durch Ermittlungsbeamte des Landeskriminalamtes Oberösterreich mit dem Sachverständigen der Brandverhütungsstelle Oberösterreich wurde am Dienstag die Brandstelle begutachtet. Dabei wurde festgestellt, dass ein elektrischer Defekt im Bereich eines im Dachgeschoß aufgestellten Kompressors brandursächlich sein dürfte. Das Haus wurde durch den Brand beinahe gänzlich zerstört und ist nicht mehr bewohnbar. Der Hauseigentümer wurde bei einem Löschversuch durch ein herunterfallendes brennendes Holzscheit leicht verletzt", ergänzt die Polizei am Dienstag.


Videostrecke

Wohnhausbrand | Dauer: 2:37 | 07.06.2021
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | HD ohne Logo | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Großeinsatz für neun Feuerwehren bei Brand eines Wohnhauses in Wallern an der Trattnach

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großeinsatz für neun Feuerwehren bei Brand eines Wohnhauses in Wallern an der Trattnach

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großeinsatz für neun Feuerwehren bei Brand eines Wohnhauses in Wallern an der Trattnach

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großeinsatz für neun Feuerwehren bei Brand eines Wohnhauses in Wallern an der Trattnach

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großeinsatz für neun Feuerwehren bei Brand eines Wohnhauses in Wallern an der Trattnach

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großeinsatz für neun Feuerwehren bei Brand eines Wohnhauses in Wallern an der Trattnach

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großeinsatz für neun Feuerwehren bei Brand eines Wohnhauses in Wallern an der Trattnach

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Großeinsatz für neun Feuerwehren bei Brand eines Wohnhauses in Wallern an der Trattnach

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 217826

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch




Ort





von Matthias Lauber
am 07.06.2021 um 17:27 Uhr erstellt,
am 07.06.2021 um 18:03 Uhr veröffentlicht,
am 08.06.2021 um 19:29 zuletzt aktualisiert.