Größerer Einsatz in Marchtrenk nach Austritt von hochgiftigem Schwefelwasserstoff
laumat.at/Christian Schürrer

93 Fotos und 1 Filmbeitrag

Asylunterkunft sicherheitshalber evakuiert

Größerer Einsatz in Marchtrenk nach Austritt von hochgiftigem Schwefelwasserstoff

Online seit 12.01.2023 um 16:31 Uhr, aktualisiert um 20:51 Uhr

Marchtrenk.

In Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) ist es Donnerstagnachmittag zu einem umfangreichen Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei nach einem Austritt von hochgiftigem Schwefelwasserstoff gekommen.

Die Einsatzkräfte wurden in den Bereich Herbststraße beziehungsweise Walterstraße alarmiert, nachdem Mitarbeiter der Stadtgemeinde dort ätzenden Geruch aus einem Kanalschacht wahrgenommen hatten. Erste Messungen der Feuerwehr ergaben dann, dass es sich um hochgiftigen Schwefelwasserstoff handeln dürfte. Der Bereich wurde abgesperrt, eine nahegelegene Villa, die als Asylunterkunft genutzt wird, wurde evakuiert.
"Aus einem Kanalschacht des öffentlichen Kanalnetzes wurde am 12. Jänner 2023 in Marchtrenk der Austritt von Schwefelwasserstoff durch Mitarbeiter der Stadtgemeinde festgestellt. Von der alarmierten Feuerwehr konnte eine hohe Konzentration nachgewiesen werden. Der Stoff war geruchlich und optisch aus dem betroffenen Kanal heraus wahrnehmbar. Von der Feuerwehr wurde daraufhin mit Unterstützung der Polizei die Evakuierung der umliegenden Anrainer im Radius von 100 Metern veranlasst und der betroffene Bereich wurde abgesperrt. Von der Bezirkshauptmannschaft Wels-Land wurden zur Ursachenforschung zwei Sachverständige des Amtes der Oberösterreichischen Landesregierung entsandt. Bereits während der Erhebungen vor Ort konnten bei neuerlichen Messungen keine erhöhten Konzentrationen des ausgetretenen Stoffes mehr nachgewiesen werden. Daher wurde die Sperre gegen 16:20 Uhr wieder aufgehoben. Zwei Mitarbeiter der Stadtgemeinde Marchtrenk wurden mit leichten Halsschmerzen ins Klinikum Wels eingeliefert", berichtet die Polizei am Abend in einer Presseaussendung.
Der Rettungsdienst stand mit einem größeren Aufgebot im Einsatz. Zwei Personen wurden vom Rettungsdienst versorgt beziehungsweise betreut.




Videostrecke

Schadstoffeinsatz | Dauer: 1:28 | 12.01.2023
Film: laumat.at | Kamera: Christian Schürrer | Schnitt: Matthias Lauber



Größerer Einsatz in Marchtrenk nach Austritt von hochgiftigem Schwefelwasserstoff

Foto: laumat.at/Christian Schürrer


Größerer Einsatz in Marchtrenk nach Austritt von hochgiftigem Schwefelwasserstoff

Foto: laumat.at/Christian Schürrer


Größerer Einsatz in Marchtrenk nach Austritt von hochgiftigem Schwefelwasserstoff

Foto: laumat.at/Christian Schürrer


Größerer Einsatz in Marchtrenk nach Austritt von hochgiftigem Schwefelwasserstoff

Foto: laumat.at/Christian Schürrer


Größerer Einsatz in Marchtrenk nach Austritt von hochgiftigem Schwefelwasserstoff

Foto: laumat.at/Christian Schürrer


Größerer Einsatz in Marchtrenk nach Austritt von hochgiftigem Schwefelwasserstoff

Foto: laumat.at/Christian Schürrer


Größerer Einsatz in Marchtrenk nach Austritt von hochgiftigem Schwefelwasserstoff

Foto: laumat.at/Christian Schürrer


Größerer Einsatz in Marchtrenk nach Austritt von hochgiftigem Schwefelwasserstoff

Foto: laumat.at/Christian Schürrer


Größerer Einsatz in Marchtrenk nach Austritt von hochgiftigem Schwefelwasserstoff

Foto: laumat.at/Christian Schürrer


Größerer Einsatz in Marchtrenk nach Austritt von hochgiftigem Schwefelwasserstoff

Foto: laumat.at/Christian Schürrer




Bilderstrecke

laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer
laumat.at/Christian Schürrer




Downloads







von Matthias Lauber
am 12.01.2023 um 16:15 Uhr erstellt,
am 12.01.2023 um 16:31 Uhr veröffentlicht,
am 12.01.2023 um 20:51 zuletzt aktualisiert.



14.04.2024 | Steinbach am Attersee

Motorradlenker prallte gegen Steinwand


14.04.2024 | Bad Ischl

Wanderin stürzte ab


14.04.2024 | Gosau

Skitourengeher stürzte 300 Meter ab


14.04.2024 | Linz

PKW kollidierte mit Gegenverkehr


14.04.2024 | Unterweißenbach

Motorradlenker kam nach Überholvorgang ins Schleudern




13.04.2024 | Piberbach

Rasenmähertraktor in Vollbrand


10.04.2024 | Kematen am Innbach

Brand im Motorraum eines PKW in Kematen am Innbach


08.04.2024 | Sattledt

Traffic-Manager eskortierten Entenfamilie mit neun Küken von der Autobahn


08.04.2024 | Wels

Feuerwehr und Tierhelfer evakuierten Dachs aus Messehalle


05.04.2024 | Ried im Innkreis

Feuerwehr bei Nachlöscharbeiten in einer Wohnung im Einsatz




... in den vergangenen 7 Tagen

1
.
13.04.2024

Neun Feuerwehren bei Brand auf Baustelle einer Schnellrestaurant-Filiale in Schlüßlberg im Einsatz


2
.
12.04.2024

Drei Verletzte: LKW kracht mit Kranaufbau gegen Unterführung der Westbahnstrecke bei Marchtrenk


3
.
10.04.2024

Tödlicher Badeunfall: Schwimmer (83) bei Suchaktion im Schacherteich in Kremsmünster tot geborgen




5
Jahren
|
14.04.2019

Drei Tote und vier Verletzte bei schwerem Crash in Hörsching


6
Jahren
|
14.04.2018

Straße und Straßenbahngleise in Leonding nach Rohrbruch abgesackt


4
Jahren
|
14.04.2020

Großbrand auf Bauernhof in Offenhausen - 16 Feuerwehren im Einsatz