Ausgewählte Region wird geladen ...
"Gastronomie unterstützen": Alkolenker in St. Georgen im Attergau kam Wunsch der Regierung nach
laumat.at/Matthias Lauber

Führerscheinabnahme mit 1,84 Promille

"Gastronomie unterstützen": Alkolenker in St. Georgen im Attergau kam Wunsch der Regierung nach

Online seit 16.05.2020 um 08:39 Uhr, aktualisiert um 10:05 Uhr

St. Georgen im Attergau.

Eine kuriose Ausrede gegenüber den Polizeibeamten hatte ein 41-jähriger Alkolenker bei einer Kontrolle in St. Georgen im Attergau (Bezirk Vöcklabruck) parat. Er erklärte, er wollte - wie von der Regierung gefordert - die Gastronomie unterstützen.

"Ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck konnte am 15. Mai 2020 um 22:40 Uhr in St. Georgen im Attergau alkoholisiert beim Lenken seines PKW nach einem Gastronomiebesuch im Ortsgebiet von St. Georgen im Attergau angehalten werden. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Als Rechtfertigung gab der 41-Jährige den Polizisten gegenüber an, dass die Gastronomie laut Aufforderung der Regierung unterstützt werden müsse. Dem Lenker wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen und er wird der Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck angezeigt", so die Polizei.

"Gastronomie unterstützen": Alkolenker in St. Georgen im Attergau kam Wunsch der Regierung nach

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


"Gastronomie unterstützen": Alkolenker in St. Georgen im Attergau kam Wunsch der Regierung nach

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


"Gastronomie unterstützen": Alkolenker in St. Georgen im Attergau kam Wunsch der Regierung nach

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 198137

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch





von Matthias Lauber
am 16.05.2020 um 08:39 Uhr erstellt,
am 16.05.2020 um 08:39 Uhr veröffentlicht,
am 16.05.2020 um 10:05 zuletzt aktualisiert.