Ausgewählte Region wird geladen ...
Frontal gegen Baum: Zwei Schwerverletzte nach Crash bei Eberstalzell aus Unfallwrack befreit
laumat.at/Matthias Lauber

Frontal gegen Baum: Zwei Schwerverletzte nach Crash bei Eberstalzell aus Unfallwrack befreit

Online seit 24.12.2019 um 00:46 Uhr, aktualisiert um 09:13 Uhr

Eberstalzell.

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall bei Eberstalzell (Bezirk Wels-Land) am Montagabend forderte zwei Schwerverletzte. Die Feuerwehr musste beide Personen aus dem Unfallwrack befreien.

"Ein 30-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land fuhr am 23. Dezember 2019 um 22:10 Uhr mit seinem PKW auf der Hallwang Gemeindestraße im Gemeindegebiet von Eberstalzell In Richtung Großendorfer Straße. Am Beifahrersitz saß seine 31-jährige Freundin. Im Ortsteil Littring kam er mit dem Fahrzeug in einer leichten Linkskurve rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum," berichtet die Polizei.
Das Auto ist am Beginn eines Waldstückes frontal gegen einen Baum gekracht. Die beiden Insassen wurden bei dem Unfall schwer verletzt und waren schwer im Unfallwrack eingeklemmt.
"Wir haben einen schweren Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen vorgefunden. Die Personen sind bereits vom Roten Kreuz versorgt worden. Wir haben uns dann umgehend, nach dem Eintreffen des ersten Fahrzeuges um den Fahrer gekümmert, welcher für das Rote Kreuz vorrangig mittels Crashrettung aus dem Fahrzeug zu bergen war. Die zweite Person war dann ein bisschen schwieriger, da war der Beinbereich einfach mehr eingeklemmt. Weil die Person bei Bewusstsein war, war es auch dahingehend für den Notarzt etwas interessanter, aber sie ist dann auch zügig aus dem Fahrzeug gerettet worden," schildert Christoph Eder, Einsatzleiter der Feuerwehr Eberstalzell.
Neben den zwei Feuerwehren standen zudem drei Rettungsfahrzeuge sowie zwei Notärzte an der Unfallstelle im Einsatz. Nach notärztlicher Erstversorgung wurden die Schwerverletzten ins Klinikum Wels beziehungsweise ins UKH Linz eingeliefert. Die Feuerwehr führte anschließend die Aufräumarbeiten durch. Der Unfallhergang war am Abend noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.


Videostrecke

Schwerer Verkehrsunfall | Dauer: 3:01 | 23.12.2019
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | HD ohne Logo | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Christoph Eder, Feuerwehr Eberstalzell | Dauer: 1:07 | 23.12.2019
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Interview herunterladen
SQ | HQ | Veröffentlichung honorarpflichtig



Frontal gegen Baum: Zwei Schwerverletzte nach Crash bei Eberstalzell aus Unfallwrack befreit

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Frontal gegen Baum: Zwei Schwerverletzte nach Crash bei Eberstalzell aus Unfallwrack befreit

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Frontal gegen Baum: Zwei Schwerverletzte nach Crash bei Eberstalzell aus Unfallwrack befreit

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Frontal gegen Baum: Zwei Schwerverletzte nach Crash bei Eberstalzell aus Unfallwrack befreit

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Frontal gegen Baum: Zwei Schwerverletzte nach Crash bei Eberstalzell aus Unfallwrack befreit

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Frontal gegen Baum: Zwei Schwerverletzte nach Crash bei Eberstalzell aus Unfallwrack befreit

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Frontal gegen Baum: Zwei Schwerverletzte nach Crash bei Eberstalzell aus Unfallwrack befreit

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Frontal gegen Baum: Zwei Schwerverletzte nach Crash bei Eberstalzell aus Unfallwrack befreit

Christoph Eder, Einsatzleiter Feuerwehr Eberstalzell
Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 191531

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch




Ort





von Matthias Lauber
am 24.12.2019 um 00:38 Uhr erstellt,
am 24.12.2019 um 00:46 Uhr veröffentlicht,
am 24.12.2019 um 09:13 zuletzt aktualisiert.