Ausgewählte Region wird geladen ...
Explosion eines Einfamilienhauses in Kematen an der Krems forderte ein Todesopfer
laumat.at/Matthias Lauber

Explosion eines Einfamilienhauses in Kematen an der Krems forderte ein Todesopfer

Online seit 23.06.2013 um 14:57 Uhr, aktualisiert um 17:22 Uhr

Kematen an der Krems.

Eine schwere Explosion eines Einfamilienhauses in Kematen an der Krems (Bezirk Linz-Land) forderte am Sonntagmittag ein Todesopfer.

Laut ersten Informationen wollte der Hausbesitzer nach dem Hochwasser vor knapp drei Wochen den Keller mit einem gasbetriebenen Trocknungsgerät trocknen. Am Vormittag tauschte er die Gasflasche, gegen Mittag hielt die Frau nachschau, kurz danach kam es zur Explosion. Der Hausbesitzer und sein Cousin befanden sich im Erdgeschoß des Hauses, beide konnten sich ins Freie retten. Der fünfjährige Sohn des Paares sowie der Sohn des Cousins hielten sich im Garten auf und blieben unverletzt. Die Feuerwehr suchte nach der 38-jährigen Hausbesitzerin, welche schließlich im Keller des teilweise eingestürzten Hauses aufgefunden wurde. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

Die Polizei ermittelt derzeit an der Unglücksstelle, die Angehörigen werden betreut.


Videostrecke

Todesopfer bei Explosion eines Einfamilienhauses | Dauer: 4:32 | 23.06.2013
Film: laumat.at | Kamera: Patrick Fahrenberger | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | WEBM HQ | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Explosion eines Einfamilienhauses in Kematen an der Krems forderte ein Todesopfer

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Explosion eines Einfamilienhauses in Kematen an der Krems forderte ein Todesopfer

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 43743

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch




Ort





von Matthias Lauber
am 23.06.2013 um 14:57 Uhr erstellt,
am 23.06.2013 um 17:22 zuletzt aktualisiert.