Ausgewählte Region wird geladen ...
Ermittlungen nach Großbrand im Schloss Ebenzweier in Altmünster abgebrochen
laumat.at/Matthias Lauber

Ermittlungen nach Großbrand im Schloss Ebenzweier in Altmünster abgebrochen

Online seit 22.08.2016 um 13:33 Uhr

Wels/Altmünster.

Während die Brandursache nach dem Großbrand im Schloss Ebenzweier in Altmünster relativ rasch erhoben werden konnte, konnte hingegen kein Verantwortlicher für den Brand ausgeforscht werden.

Die Brandursache, also dass der Großbrand durch eine weggeworfene Zigarette ausgelöst worden war stehe laut Staatsanwaltschaft zwar eindeutig fest, wer diese Zigarette allerdings weggeworfen hat, konnte nicht mehr ausgeforscht werden.
"Es hat Hinweise gegeben, welche auch überprüft wurden, ein Täter konnte allerdings nicht ausgeforscht werden. Daher wurden die Ermittlungen nun abgebrochen," berichtet Christian Hubmer von der Staatsanwaltschaft Wels im Gespräch mit laumat|at.


Videostrecke

Großbrand in Altmünster | Dauer: 2:15 | 09.05.2016
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | WEBM HQ | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Ermittlungen nach Großbrand im Schloss Ebenzweier in Altmünster abgebrochen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Ermittlungen nach Großbrand im Schloss Ebenzweier in Altmünster abgebrochen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Ermittlungen nach Großbrand im Schloss Ebenzweier in Altmünster abgebrochen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Ermittlungen nach Großbrand im Schloss Ebenzweier in Altmünster abgebrochen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Links

Großbrand im Schloss Ebenzweier in Altmünster durch weggeworfene Zigarette ausgelöst [11.05.2016]

Großbrand im Schloss Ebenzweier in Altmünster [09.05.2016]





von Matthias Lauber
am 22.08.2016 um 13:33 Uhr erstellt.