Ausgewählte Region wird geladen ...
Ergebnisse des zweijährigen Entwicklungsprozesses im Dekanat Wels-Stadt präsentiert
laumat.at/Matthias Lauber

Ergebnisse des zweijährigen Entwicklungsprozesses im Dekanat Wels-Stadt präsentiert

Online seit 10.05.2019 um 22:32 Uhr

Wels.

"Welsweit feiern" unter diesem Motto wurden am Freitag die Ergebnisse des zweijährigen Entwicklungsprozesses im Dekanat Wels-Stadt präsentiert.

Bei einer Pressekonferenz in der Pfarre Wels-St. Franziskus präsentierten Dechant Peter Neuhuber, Dekanatsassistentin Irmgard Lehner und Rene Prinz-Toifl Entwicklungen, Erkenntnisse und Neuerungen im Dekanat Wels-Stadt. Ein Festakt unter dem Motto "Welsweit feiern" im Anschluss an die Pressekonferenz war der feierliche Abschluss des zweijährigen Prozesses, welcher unter dem Motto "Welsweit denken - Welsnah handeln" stand. "Nicht mehr jede Pfarre wird beispielsweise alles wie bisher anbieten," mit mehr Zusammenarbeit beispielsweise bei Veranstaltungen werden nicht nur Synergien genutzt sondern wird auch Entlastung geschaffen, heißt es.

Eine Idee die daraus entstanden ist, ist das "Jugendhaus". Ein Ort für das Jugendhaus wird zwar derzeit noch gesucht, wie das Projekt aussehen soll, ist aber bereits skizziert. "Im Jugendhaus kann man zusammen die Jugendarbeit einfacher umsetzten. Es soll eine Plattform sein, wo man mit den Jugendlichen leichter an kirchliche Werte andocken kann. "Gedacht ist das Jugendhaus als Impuls- und Kompetenzzentrum für Jugendarbeit und Anlaufstelle, wo wir mit unseren Inhalten, einen speziellen Fokus auf Jugendliche und junge Erwachsene, Lehrlinge und beispielsweise junge Arbeitssuchende legen," umschreibt Rene Prinz-Toifl das Projekt.
"Ein großer Punkt ist auch das offene zugehen, rausgehen zu den Leuten. Einfach um zu den Leuten rauszugehen um dort da zu sein, nicht zu missionieren, sondern zu schauen, wo das Leben ist. Beispielsweise am Volksfest, am Wochenmarkt. Zu den Menschen zu gehen und nicht auf die Leute warten," beschreibt Irmgard Lehner, Dekanatsassistentin, einen wichtigen Punkt.
Dechant Peter Neuhuber ist kurz zusammengefasst vor allem eines wichtig und zwar über den Kirchtum hinauszuschauen, die Knotenpunkte zu sehen.
"Wir wollen, dass die Pfarren mehr vernetzt werden, mehr kooperieren," so Neuhuber.

Ergebnisse des zweijährigen Entwicklungsprozesses im Dekanat Wels-Stadt präsentiert

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Ergebnisse des zweijährigen Entwicklungsprozesses im Dekanat Wels-Stadt präsentiert

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Ergebnisse des zweijährigen Entwicklungsprozesses im Dekanat Wels-Stadt präsentiert

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Ergebnisse des zweijährigen Entwicklungsprozesses im Dekanat Wels-Stadt präsentiert

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Ergebnisse des zweijährigen Entwicklungsprozesses im Dekanat Wels-Stadt präsentiert

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Ergebnisse des zweijährigen Entwicklungsprozesses im Dekanat Wels-Stadt präsentiert

vlnr.: Dechant Peter Neuhuber, Dekanatsassistentin Irmgard Lehner und Rene Prinz-Toifl
Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 178708

Foto in HQ herunterladen
honorarfrei




Ort





von Matthias Lauber
am 10.05.2019 um 21:33 Uhr erstellt,
am 10.05.2019 um 22:32 Uhr veröffentlicht,
am 10.05.2019 um 22:32 zuletzt aktualisiert.


Aktuelle Kurzmeldungen
Pensionist trennte sich mit Kreissäge zwei Finger ab
19.01.2021, Gmunden

LKW-Fahrer fuhr mehrmals mutwillig auf PKW auf
19.01.2021, Pichl bei Wels

Bei Kontrollen PKW und gefälschten Führerschein sichergestellt
19.01.2021, Suben

Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen
19.01.2021, Rohrbach

Zwei Verletzte nach Küchenbrand
18.01.2021, Suben



RTV-Aktuell
Sendung vom 19.01.2021
- Obduktionsergebnis nach schrecklicher Bluttat in Aschach an der Steyr liegt vor
- 18-Jähriger Beifahrer nach Verkehrsunfall im Klinikum Wels verstorben
- Drogenlenker mit drei Kindern unterwegs
- Impfstart für über 80-Jährige in Oberösterreich
- Aktuelle Corona-Situation in Oberösterreich
- Und das Wetter am Mittwoch bringt Sonne und Nebel, außerdem wird es föhnig


Heute vor ...
1 Jahr
Tödlicher Frontalcrash auf der Nibelungenstraße bei St. Agatha
20.01.2020, St. Agatha

4 Jahren
Person bei schwerem Forstunfall in Kremsmünster unter Baum eingeklemmt
20.01.2017, Kremsmünster

3 Jahren
Brand im Hackschnitzellager eines landwirtschaftlichen Objekts in Kallham
20.01.2018, Kallham