Ausgewählte Region wird geladen ...
Einsatzkräfte bei Suchaktion nach abgängiger Person in Engerwitzdorf im Einsatz
laumat.at/Gabriel Prammer

Einsatzkräfte bei Suchaktion nach abgängiger Person in Engerwitzdorf im Einsatz

Online seit 01.12.2021 um 19:49 Uhr

Engerwitzdorf.

Mittwochnachmittag wurden die Einsatzkräfte zu einer Personensuche nach Engerwitzdorf (Bezirk Urfahr-Umgebung) alarmiert. Eine männliche Person war seit mehreren Tagen abgängig.

Ursprünglich wurden die Einsatzkräfte zu einer dringenden Türöffnung in ein Einfamilienhaus nach Schweinbach, im Gemeindegebiet von Engerwitzdorf alarmiert. Im weiteren Einsatzverlauf wurde aufgrund des Verdachts eines Suizidgedanken des Hausbewohners eine Personensuche gestartet. In Zusammenarbeit mit mehreren Feuerwehren, dem Roten Kreuz, der Rettungshundebrigade, den Suchhunden der Feuerwehr Traun sowie der Polizei wurde für einige Zeit nach der vermissten Person im nahegelegenen Gebiet gesucht. Glücklicherweise konnte nach ca. zwei Stunden Entwarnung gegeben werden. Die Person konnte ersten Informationen zufolge wohlauf in Liezen (Steiermark) aufgefunden werden.


Einsatzkräfte bei Suchaktion nach abgängiger Person in Engerwitzdorf im Einsatz

Foto: laumat.at/Gabriel Prammer


Einsatzkräfte bei Suchaktion nach abgängiger Person in Engerwitzdorf im Einsatz

Foto: laumat.at/Gabriel Prammer


Einsatzkräfte bei Suchaktion nach abgängiger Person in Engerwitzdorf im Einsatz

Foto: laumat.at/Gabriel Prammer


Einsatzkräfte bei Suchaktion nach abgängiger Person in Engerwitzdorf im Einsatz

Foto: laumat.at/Gabriel Prammer


Bilderstrecke

laumat.at/Gabriel Prammer |
laumat.at/Gabriel Prammer |
laumat.at/Gabriel Prammer |
laumat.at/Gabriel Prammer |
laumat.at/Gabriel Prammer |
laumat.at/Gabriel Prammer |
laumat.at/Gabriel Prammer |
laumat.at/Gabriel Prammer |
laumat.at/Gabriel Prammer |
laumat.at/Gabriel Prammer |
laumat.at/Gabriel Prammer |
laumat.at/Gabriel Prammer |
laumat.at/Gabriel Prammer |




Anmerkung zur Berichterstattung über Ereignisse mit Suizidhintergrund

Normalerweise berichtet laumat.at in Anlehnung an den Pressekodex nicht über Ereignisse mit Suizidhintergrund. Bei der Berichterstattung über Vorfälle mit Suizidhintergrund wird im Pressekodex um Zurückhaltung ersucht, außer wenn es sich um ein Ereignis mit größeren Auswirkungen auf andere Personen oder einen Vorfall von zeitgeschichtlicher Bedeutung beziehungsweise von größerem öffentlichen Interesse handelt. Ein weiterer Grund für die Zurückhaltung ist die eventuell erhöhte Nachahmerquote nach einer Berichterstattung.
Manchmal kann es auch vorkommen, dass es zum Zeitpunkt der Berichterstattung noch nicht geklärt werden konnte, ob es sich um einen Vorfall mit Suizdihintergrund handelt, oder um ein Unfallgeschehen.
Sollten Sie selbst von Suizidgedanken betroffen sein, lassen Sie sich bitte umgehend helfen. Neben Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt finden Sie beispielsweise auch bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr Ansprechpartner, die Ihnen gerne helfen, beziehungsweise Hilfe zukommen lassen.
Notrufnummer Telefonseelsorge Österreich: 142
www.telefonseelsorge.at



Ort







von Matthias Lauber
am 01.12.2021 um 19:20 Uhr erstellt,
am 01.12.2021 um 19:49 Uhr veröffentlicht,
am 01.12.2021 um 19:49 zuletzt aktualisiert.


16.01.2022 | Braunau am Inn

Elf Einbrüche in einer Nacht


16.01.2022 | Bad Leonfelden

Pyrotechnik aus Tschechien sichergestellt


16.01.2022 | Weyregg am Attersee

Küche geriet in Brand


16.01.2022 | Fischlham

Alkolenker kam von Fahrbahn ab


15.01.2022 | Kremsmünster

Verletztes Reh durch Tierretter gerettet




... in den vergangenen 7 Tagen

1
.
13.01.2022

Radfahrer (17) nach Crash mit Kleintransporter bei Schwanenstadt im Klinikum verstorben


2
.
12.01.2022

LKW-Lenker mit 2,12 Promille versteckte sich nach Kreuzungscrash in Wels im Gebüsch


3
.
13.01.2022

LKW auf Welser Autobahn bei Pucking von Straße abgekommen und in Böschung gelandet




5
Jahren
|
16.01.2017

Großbrand bei Textilunternehmen in Enzenkirchen


5
Jahren
|
16.01.2017

Fliegerbombe in Linz-Bulgariplatz gefunden


4
Jahren
|
16.01.2018

Kollision mit Betonleitelementen in Pasching endet mit drei schwer beschädigten Autos