Ausgewählte Region wird geladen ...
Eferding erfolgreich in die Rettungsleitstelle Hausruckviertel eingebunden
laumat.at/Matthias Lauber

Eferding erfolgreich in die Rettungsleitstelle Hausruckviertel eingebunden

Online seit 07.12.2018 um 20:21 Uhr, aktualisiert um 20:39 Uhr

Wels/Eferding.

Seit Donnerstag (06.12.2018) 08:00 Uhr werden die Notrufe aus dem Bezirk Eferding nun in Wels entgegengenommen. Mit diesem Zeitpunkt wurde auch aus der Rettungsleitstelle Wels die Rettungsleitstelle Hausruckviertel.

Der zentrale Leitstellenverbund des Roten Kreuzes Oberösterreich nimmt langsam Formen an. Die geplanten Zusammenlegungen der Leitstellen sorgten im Vorfeld bereits seit Jahren für teils intensive Diskussionen. Seitdem das Konzept steht, nimmt der sogenannte Leitstellenverbund nun langsam die endgültige Form an. Nach den bereits erfolgten Fusionen in anderen Bezirken war es am Donnerstag nun auch für den Bezirk Eferding so weit. Die Leitstelle Eferding ist seit diesem Zeitpunkt Geschichte. Die Notrufe werden nun in Wels - in der Rettungsleitstelle Hausruckviertel entgegengenommen.

"Seit gestern, dem 06. Dezember 2018, wurde unser Einsatzwirkungsbereich um den Bezirk Eferding erweitert. Unsere Aufgabe an sich bleibt die Gleiche. Wir haben mehr Rettungsmittel die zu disponieren sind, wir haben einen Bezirk mehr. Vom Technischen haben wir einen Teilschritt des Ganzen absolviert, weil ja in weiterer Folge auch noch der Bezirk Grieskirchen und die dortige Leitstelle zu uns kommt, Ende des Jahres 2019. Technisch war die Umstellung an sich sehr unspektakulär, es ist natürlich mit entsprechenden Vorbereitungsarbeiten verbunden," berichtet Michael Arminger, Dienstführender der Leitstelle Hausruckviertel.


Videostrecke

Leitstelle Hausruckviertel | Dauer: 3:32 | 07.12.2018
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | HD ohne Logo | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Michael Arminger, Rotes Kreuz Leitstelle Hausruckviertel | Dauer: 1:50 | 07.12.2018
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Interview herunterladen
SQ | HQ | Veröffentlichung honorarpflichtig



Eferding erfolgreich in die Rettungsleitstelle Hausruckviertel eingebunden

Michael Arminger, Dienstführender der Leitstelle Hausruckviertel
Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Eferding erfolgreich in die Rettungsleitstelle Hausruckviertel eingebunden

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Eferding erfolgreich in die Rettungsleitstelle Hausruckviertel eingebunden

Peter Mayr, stellvertretender Dienstführender der Leitstelle Hausruckviertel
Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Ort



Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 169573

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch





von Matthias Lauber
am 07.12.2018 um 19:58 Uhr erstellt,
am 07.12.2018 um 20:21 Uhr veröffentlicht,
am 07.12.2018 um 20:39 zuletzt aktualisiert.


Aktuelle Kurzmeldungen
Gemeldeter Vollbrand eines Autos in Oftering stellte sich als technischer Defekt heraus
25.04.2019, Oftering

Auto nach Kollision mit Reh überschlagen
25.04.2019, Andorf

Verletzte Person bei schwerem Verkehrsunfall
25.04.2019, Ort im Innkreis

Verliebte Frau überwies 70.000 Euro an Betrüger
24.04.2019, Schärding

Mann beging im gelockerten Strafvollzug weitere Straftaten
24.04.2019, Urfahr-Umgebung



RTV-Aktuell
Sendung vom 24.04.2019
- Erstmals äußert sich ein Identären Sprecher zum Landessicherheitsrat in Oberösterreich
-"Rattengedicht" könnte nun strafrechtliche Konsequenzen haben
- Fahrzeug stand in Vollbrand
- Und das Wetter bringt Südföhn, viel Sonnenschein und natürlich sommerliche Temperaturen


Heute vor ...
3 Jahren
Tödlicher Stromunfall: Arbeiter geriet mit Förderband eines Betonmischers in Stromleitung
25.04.2016, Grünburg

1 Jahr
Syrer (23) in seiner Wohnung in Wels von Pärchen beraubt
25.04.2018, Wels

2 Jahren
Rauchentwicklung aus Abluftanlage eines Gewerbebetriebs in Marchtrenk sorgt für Einsatz der Feuerwehr
25.04.2017, Marchtrenk