Ausgewählte Region wird geladen ...
Drei Feuerwehren im Einsatz: Defekter Wäschetrockner verraucht Keller eines Hauses in Hörsching
laumat.at/Matthias Lauber

Drei Feuerwehren im Einsatz: Defekter Wäschetrockner verraucht Keller eines Hauses in Hörsching

Online seit 28.12.2020 um 15:25 Uhr, aktualisiert um 15:26 Uhr

Hörsching.

Ein defekter Wäschetrockner hat Montagnachmittag in einem Einfamilienhaus in Hörsching (Bezirk Linz-Land) für einen Einsatz dreier Feuerwehren gesorgt.

Die Einsatzkräfte wurden mit dem Stichwort "Brand Wohnhaus" zu einem vermuteten Kellerbrand in einem Wohnhaus alarmiert. Die Einsatzkräfte unternahmen sofort Belüftungsmaßnahmen und machten sich auf die Suche nach der Ursache, welche schließlich bei einem defekten Wäschetrockner lokalisiert werden konnte. Das Gerät wurde von den Einsatzkräften ins Freie gebracht und mittels Wärmebildkamera nochmals kontrolliert.

Verletzt wurde niemand.

Drei Feuerwehren im Einsatz: Defekter Wäschetrockner verraucht Keller eines Hauses in Hörsching

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Drei Feuerwehren im Einsatz: Defekter Wäschetrockner verraucht Keller eines Hauses in Hörsching

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Drei Feuerwehren im Einsatz: Defekter Wäschetrockner verraucht Keller eines Hauses in Hörsching

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Drei Feuerwehren im Einsatz: Defekter Wäschetrockner verraucht Keller eines Hauses in Hörsching

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Drei Feuerwehren im Einsatz: Defekter Wäschetrockner verraucht Keller eines Hauses in Hörsching

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Drei Feuerwehren im Einsatz: Defekter Wäschetrockner verraucht Keller eines Hauses in Hörsching

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Drei Feuerwehren im Einsatz: Defekter Wäschetrockner verraucht Keller eines Hauses in Hörsching

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 208530

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch




Ort





von Matthias Lauber
am 28.12.2020 um 15:21 Uhr erstellt,
am 28.12.2020 um 15:25 Uhr veröffentlicht,
am 28.12.2020 um 15:26 zuletzt aktualisiert.