Discothek Go-In diente als besondere Übungslocation für neun Feuerwehren
laumat.at/Matthias Lauber

Discothek Go-In diente als besondere Übungslocation für neun Feuerwehren

Online seit 19.10.2018 um 22:42 Uhr

Scharten.

Neun Feuerwehren hatten Freitagabend in Scharten (Bezirk Eferding) die Möglichkeit in einer nicht alltäglichen Location für den Ernstfall zu üben.

Übungsannahme war ein größerer Gebäudebrand, wobei in weiterer Folge die Räumlichkeiten der Discothek Go-In stark verraucht wurden. Aufgrund dieser Annahme wurden die Einsatzkräfte der Alarmstufe 2 einbezogen, insgesamt neun beteiligte Feuerwehren. Für die Einsatzkräfte stand dadurch nicht nur die Brandbekämpfung im Fokus der Übung sondern auch die Rettung der zahlreichen Discobesucherinnen und Besucher. Nach und nach kämpften sich die Atemschutztrupps durch die verrauchte Location und holten die vermissten Partygäste aus dem Gebäude. Die Einsatzübung brachte einige wichtige Erkenntnisse zu Tage.

Discothek Go-In diente als besondere Übungslocation für neun Feuerwehren

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Discothek Go-In diente als besondere Übungslocation für neun Feuerwehren

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Discothek Go-In diente als besondere Übungslocation für neun Feuerwehren

Foto: laumat.at/Bianca Grüblinger


Discothek Go-In diente als besondere Übungslocation für neun Feuerwehren

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Discothek Go-In diente als besondere Übungslocation für neun Feuerwehren

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Discothek Go-In diente als besondere Übungslocation für neun Feuerwehren

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Discothek Go-In diente als besondere Übungslocation für neun Feuerwehren

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Discothek Go-In diente als besondere Übungslocation für neun Feuerwehren

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Discothek Go-In diente als besondere Übungslocation für neun Feuerwehren

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Discothek Go-In diente als besondere Übungslocation für neun Feuerwehren

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Discothek Go-In diente als besondere Übungslocation für neun Feuerwehren

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Discothek Go-In diente als besondere Übungslocation für neun Feuerwehren

Foto: laumat.at/Bianca Grüblinger


Discothek Go-In diente als besondere Übungslocation für neun Feuerwehren

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Discothek Go-In diente als besondere Übungslocation für neun Feuerwehren

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Discothek Go-In diente als besondere Übungslocation für neun Feuerwehren

Foto: laumat.at/Bianca Grüblinger


Einsatzkräfte

Feuerwehr Finklham
Feuerwehr Aschach an der Donau
Feuerwehr Buchkirchen
Feuerwehr Eferding
Feuerwehr Gallsbach-Dachsberg
Feuerwehr Scharten
Feuerwehr Steinholz
Feuerwehr St. Marienkirchen an der Polsenz
Feuerwehr Wallern an der Trattnach


Ort



Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 166785

Foto in HQ herunterladen
honorarfrei






von Matthias Lauber
am 19.10.2018 um 21:57 Uhr erstellt,
am 19.10.2018 um 22:42 Uhr veröffentlicht,
am 19.10.2018 um 22:42 zuletzt aktualisiert.


Aktuelle Kurzmeldungen
Tödlicher Unfall mit Schneemobil
15.02.2019, St. Oswald bei Freistadt

Kollision zwischen LKW und Kastenwagen
15.02.2019, Linz

Kleinbrand in der Küche eines Wohnhauses
15.02.2019, Andorf

Lebensrettung nach internem Notfall am Hauptbahnhof
15.02.2019, Linz

Bankomat-Diebe scheiterten
14.02.2019, Aspach



RTV-Aktuell
Sendung vom 15.02.2019
- Schwerer Auffahrunfall fordert eine schwerverletzte Person
- Brand in einem Hackschnitzellager in Schiedlberg
- Bankräuber nach Überfall in Linz immer noch flüchtig
- Brutale Raubüberfall auf zwei Geldboten sorgt jetzt für Diskussion
- 80 Prozent "zufrieden" mit Landespolitik
- Tanzaktion gegen Gewalt: One Billion Rising in Steyr
- Und das Wetter bringt am Samstag viel Sonne


Heute vor ...
1 Jahr
Welser Hallenbad: Wer aufs WC muss, soll ins Sportbecken ausweichen
16.02.2018, Wels

2 Jahren
Kunde in Spielautomat vertieft: Beim Zusperren versehentlich im Tankstellenshop eingeschlossen
16.02.2017, Wels

2 Jahren
Lenkerin nach Verkehrsunfall in Marchtrenk von der Feuerwehr aus umgekipptem Mopedauto befreit
16.02.2017, Marchtrenk