Ausgewählte Region wird geladen ...
Blinkende Blaulichter statt Silvesterfeuerwerk
laumat.at/Matthias Lauber

Blinkende Blaulichter statt Silvesterfeuerwerk

Online seit 31.12.2010

Wels.

Während viele Menschen den Jahreswechsel ordentlich gefeiert haben, haben zahlreiche Freiwillige dafür gesorgt, dass jene dies in Sicherheit tun können. Andreas Brandmayr und Günter Neuböck nahmen in der Bezirkswarnstelle Wels-Stadt und Wels-Land die Notrufe der Bevölkerung entgegen.

Die heurige Silvesternacht ist zwar vergleichsweise relativ ruhig verlaufen, dennoch mussten zahlreiche kleinere Einsätze abgewickelt werden. Jedes Jahr wieder geraten beispielsweise trockene Sträucher und Hecken, sowie Abfallcontainer, durch Feuerwerkskörper in Brand, was durch das Beachten der Sicherheitshinweise jedoch verhindert werden könnte. Letztes Jahr hatte eine Silvesterrakete einen Großbrand eines Außenlagers eines Gartenbaucenters ausgelöst.

Für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr ist diese wichtige Aufgabe doch auch sehr anstrengend - sie erfordert vorallem eine hohe Belastbarkeit in Stresssituationen.

Sicher im neuen Jahr angekommen, wird es auch in den kommenden 365 Tagen wieder viele Einsätze zu koordinieren und zu bewältigen geben.

Bilderstrecke

Andreas Brandmayr, Werner Holzinger (Dienstführender Kommandant) und Günter Neuböck

Andreas Brandmayr, Werner Holzinger (Dienstführender Kommandant) und Günter Neuböck
Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 6810

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch




Ort





von Matthias Lauber
am 31.12.2010 erstellt.