Ausgewählte Region wird geladen ...
Asylwerber (25) nach Angriff mit Messer bei Stadtfest in Marchtrenk nun als Täter ausgeforscht
laumat.at/Matthias Lauber

Asylwerber (25) nach Angriff mit Messer bei Stadtfest in Marchtrenk nun als Täter ausgeforscht

Online seit 16.07.2018 um 13:01 Uhr, aktualisiert um 13:02 Uhr

Linz/Marchtrenk.

Die Polizei konnte nun eine schwere Körperverletzung klären, welche ein 25-jähriger Asylwerber nach dem Stadtfest in Marchtrenk begangen haben soll.

"Im Zuge von Ermittlungen gelang es der Polizei eine schwere Körperverletzung vom 17. Juni 2018 zu klären. Ein 29-Jähriger erlitt bei dem Angriff mit einem Messer am 17. Juni 2018 schwere Schnittverletzungen im Gesicht. Nun konnte ein 25-jähriger Asylwerber aus dem Irak als Beschuldigter ausgeforscht werden. Der 25-Jährige steht im dringenden Tatverdacht, mit einem Stanleymesser den 29-Jährigen schwer verletzt zu haben. Nach Erteilung der Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wels wurde der 25-Jährige von Polizeibeamten an seiner Arbeitsplatzadresse in Linz festgenommen. Er wurde im Anschluss in die Justizanstalt nach Wels eingeliefert," berichtet die Polizei.

Asylwerber (25) nach Angriff mit Messer bei Stadtfest in Marchtrenk nun als Täter ausgeforscht

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Asylwerber (25) nach Angriff mit Messer bei Stadtfest in Marchtrenk nun als Täter ausgeforscht

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Links

Streit bei Stadtfest in Marchtrenk fordert einen Schwerverletzten [17.06.2018]





von Matthias Lauber
am 16.07.2018 um 13:01 Uhr erstellt,
am 16.07.2018 um 13:02 zuletzt aktualisiert.